Rathäuser im Landkreis Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In dieser Übersicht finden sich aktuelle und ehemalige kommunale Verwaltungsgebäude von Städten, Märkten, Verwaltungsgemeinschaften und Gemeinden im Landkreis Würzburg.

Architektonische Vielfalt[Bearbeiten]

Im Landkreis Würzburg gibt es Gebäude von Gemeindeverwaltungen aller architektonischer Stilrichtungen, von historischen Gebäuden aus dem Mittelalter bis zu Zweckbauten aus dem 20. Jahrhundert. Entweder hatten die Bauten zunächst eine andere Funktion inne oder wurden gezielt für den Zweck gebaut, die Gemeindeparlamente und -behörden ein Dach zu bieten.

Verwaltungsgemeinschaft Aub[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Aub
Rathaus
Das Auber Rathaus ist ein dreigeschossiger Massivbau mit Fachwerkobergeschoss und erneuerter Freitreppe. Der östliche Teil ist zweigeschossig mit Fachwerkgiebel, mit Satteldächern und westlichem Dachreiter mit Glockendach. Das Gebäude ist im Kern spätgotisch aus den Jahren 1482 bis 1489 und wurde vor 1671 aufgestockt und weitreichend erneuert. Weitere Veränderungen erfuhr das Verwaltungsgebäude im 19. Jahrhundert Rathaus Aub.jpg
Baldersheim
ehem. Rathaus
Die ehemalige Gemeindeverwaltung ist ein zweigeschossiger Satteldachbau mit nördlichem Krüppelwalm, mit Fachwerkobergeschoss und massivem Südgiebel sowie Freitreppe aus dem späten 18. bzw. frühen 19. Jahrhundert mit Resten der Einfriedung. Baldersheim Rathaus ehemaliges 01 20181014.jpg
Gelchsheim
Rathaus
Das Rathaus in fränkischem Fachwerk aus dem Jahre 1666 ist das ehemalige Haus des Schultheiß und verfügt über einen Fußgängerdurchgang und einen runden Eck-Erker. Rathaus Gelchsheim.JPG
Sonderhofen
Rathaus
Das Sonderhöfer Rathaus ist im ehemaligen katholischen Pfarrhof aus dem Jahr 1766 untergebracht. Sonderhofen ehemaliges katholisches Pfarrhaus 01 20190421.jpg

Verwaltungsgemeinschaft Bergtheim[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Rathaus
Bergtheim
Der neuzeitliche Bau am Marktplatz dient heute der Gemeindeverwaltung und der Verwaltungsgemeinschaft Bergtheim als Dienstgebäude. Bergtheim Rathaus.jpg
Rathaus
Oberpleichfeld
Dreiteiliges Verwaltungsgebäude neben der katholischen Pfarrkirche. Das Portal ist bezeichnet auf das Jahr 1854. Rathaus Oberpleichfeld.JPG

Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Eibelstadt
Amtshaus
Das ehemalige Amtshaus des Würzburger Domkapitels in barockem Baustil dient heute als Sitz der Stadtverwaltung und der Verwaltungsgemeinschaft Eibelstadt. Den Rathaussaal ziert eine Stuckdecke aus der Erbauerzeit. Das Wein- und Steuerglöcklein aus dem 14. Jahrhundert im Dachtürmchen erinnert noch heute an die alte Form der Steuereinhebung. Eibelstadt Rathaus.jpg
Eibelstadt
Präsenzhof
Der Präsenzhof des Domkapitels war ab dem Jahr 1500 Amtssitz des Schultheißen bis 1803. Eibelstadt Präsenzhof.jpg
Frickenhausen
Rathaus
Das Frickenhäuser Rathaus ist ein spätgotischer Satteldachbau mit Erker und Freitreppe, ist im Kern um 1480 entstanden und in der 2. Hälfte des 16. Jahrhundert vollendet worden. RathausensembleFrickenhausen.JPG
Sommerhausen
Rathaus
Zentral im Altort liegt das 1558 erbaute Rathaus mit markantem Treppengiebel und Spitzbogenarkaden zur Straße hin. Wie viele andere Bauwerke im Ort wurde es mit Muschelkalk-Bruchsteinen aus den umliegenden Steinbrüchen erbaut. Im Rathaus befindet sich die Ratsbibliothek mit Werken aus dem 16. Jahrhundert. Sommerhausen Rathaus.jpg
Winterhausen
Rathaus
Das Rathaus der Marktgemeinde Winterhausen ist ein barocker Massivbau mit reicher Gliederung aus den Jahren 1738 - 1739 Winterhausen Rathaus mit Freitreppe.jpg

Gemeinde Eisingen[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Eisingen
Rathaus
Der neuzeitliche zweigeschossige Bau mit Eingangsanbau steht unmittelbar neben der katholischen Pfarrkirche. Rathaus Eisingen.JPG

Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Estenfeld
Rathaus
Estenfeld
Das Gebäudeensemble in der unteren Rittergasse ist ein zweigeschossiger Halbwalmdachbau mit gefugten Eckpilastern und geohrten Sandsteinrahmungen im Stil des Barock aus dem Jahr 1712 und beherbergt sowohl die Gemeindeverwaltung wie die Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld. Rathaus Estenfeld.JPG
Mühlhausen
Rathaus
Das kleine einstöckige Gebäude an der Ringstraße war Sitz der Gemeindeverwaltung der ehemals selbständigen Gemeinde Mühlhausen. Muehlhausen Altes Rathaus 01 20180905.jpg
Prosselsheim
Amtskellerei
Die ehemalige fürstbischöfliche Amtskellerei wird heute als Rathaus genutzt. Diese wurde 1753 von Balthasar Neumann geplant. Unter dem Rathaus befindet sich ein großer Gewölbekeller. Prosselsheim Amtskellerei 01 20180805.jpg
Obereisenheim
Rathaus
Das ehemalige Gemeindehaus und heutige Rathaus in Obereisenheim ist ein zweigeschossiger Mansarddachbau mit Fachwerkobergeschoss aus dem 18. Jahrhundert. Rathaus Obereisenheim.jpg
Untereisenheim
Altes Rathaus
Das alte Rathaus besteht aus zwei Einzelgebäuden und steht unter Denkmalschutz. Für die Erhaltung setzt sich ein lokaler Bürgerverein ein. Untereisenheim Rathausgaesschen1.jpg
Untereisenheim
Neues Rathaus
Das neue Rathaus steht gegenüber dem alten Rathaus nahe der Pfarrkirche. Rathaus Untereisenheim.JPG

Gemeinde Gaukönigshofen[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Gaukönigshofen
Rathaus
Das Rathaus in Gaukönigshofen aus dem Jahre 1607 mit geschweiften Renaissancegiebeln steht als Solitärgebäude direkt an der Hauptstraße. Gaukoenigshofen Rathaus.jpg

Gemeinde Gerbrunn[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Gerbrunn
Rathaus
Zweistöckiger Zweckbau mit Giebeldach, in den 1970er Jahren renoviert und mit neuem Eingangsbereich ausgestattet. Rathaus Gerbrunn.JPG

Verwaltungsgemeinschaft Giebelstadt[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Allersheim
Altes Rathaus
Das um 1624 erbaute alte Rathaus des Ortes ist ein zweigeschossiger, traufständiger Bruchsteinbau mit versetzten Sandsteineckquadern und Satteldach. Seit 2001 dient das Gebäude nach durchgeführten Umbau als Gerätehaus der Freiwillige Feuerwehr Allersheim. Rathaus Allersheim.JPG
Bütthard
Rathaus
Das Rathaus steht neben der katholischen Pfarrkirche ist ein zweigeschossiger Satteldachbau mit traufseitigem Fachwerkobergeschoss und Treppengiebeln aus dem frühen 17. Jahrhundert. Rathaus Bütthard.JPG
Eßfeld
Altes Rathaus
Das Gebäude diente bis 1933 für unbestimmte Zeit als Sitz der Gemeindeverwaltung und Volksschule.
Eßfeld
Neues Rathaus
Das Gebäude wurde 1931 im ehemaligen Wachtersgarten von Johann Pfeuffer in Buntsandstein als Altersruhesitz erbaut. 1933 verkaufte er das Gebäude an die Gemeinde, die dort Rathaus und Lehrerwohnung einrichtete. Die Gemeindeverwaltung war hier bis zur Eingemeindung 1978 ansässig.
Giebelstadt
Rathaus
Das ehemalige Friesenhäuser Schloss dient heute als Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Giebelstadt Friesenhaeuser Schloss Giebelstadt Gesamtansicht Vorderseite.jpg
Giebelstadt
Altes Rathaus
Das ehemalige Rathaus am Marktplatz ist ein zweigeschossiger Mansardhalbwalmdachbau des 18. Jahrhunderts. Das Gebäude erhielt Mitte des 19. Jahrhunderts einen veränderten Dachausbau. Ehem. Rathaus Giebelstadt.jpg
Ingolstadt
Ehemaliges Rathaus (Ingolstadt)
Das ehemalige zweistöckige Rathaus dient heute als Bürgerheim.
Sulzdorf
Ehemaliges Rathaus
Der zweigeschossige klassizistische Bau an der Ecke Dorfberg/Hauptstraße dient heute als Bürgerheim. Rathaus Sulzdorf.JPG

Gemeinde Güntersleben[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Güntersleben
Altes Rathaus
Der Walmdachbau hat auf der Innenseite ein Fachwerkobergeschoß und stammt aus dem 17. Jahrhundert. Später wurde das Gebäude als Pfarrhaus genutzt und hat einen Durchgang zum Kirchhof. Als Rathaus diente es von 1840 bis 1978. Nach einer Renovierung ist es heute das Heim der Arbeiterwohlfahrt. Guentersleben Rathaus alt.jpg
Güntersleben
Neues Rathaus
Modernes Gemeindezentrum, das 1978 seiner Bestimmung übergeben wurde. Guentersleben Rathaus neu.jpg

Gemeinde Hausen bei Würzburg[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Hausen bei Würzburg
Rieden
Altes Rathaus
Das ehemalige Rathaus aus dem Jahr 1686 war bis 1731 Sitz des Centgerichtes Eichelberg und ist ein eingeschossiger Fachwerkbau mit massivem Bruchsteinsockelgeschoss und Satteldach. Rieden Rathaus.jpg

Verwaltungsgemeinschaft Helmstadt[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Helmstadt
Rathaus
Der Sitz der Verwaltungsgemeinschaft Helmstadt befindet sich neben der katholischen Pfarrkirche Rathaus Helmstadt.JPG
Holzkirchen
Rathaus
Die ehemalige Schule dient jetzt als Gemeindeverwaltung. Es ist ein schlichter Bau aus rotem Sandstein, errichtet in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts. Holzkirchen Nibelungenstrasse1 Rathaus.jpg
Holzkirchhausen
ehem. Rathaus
Das ehemalige Rathaus ist ein roter Bundsandsteinbau in der Hauptstraße. Rathaus Holzkirchhausen.JPG
Remlingen
Rathaus
Das historische Rathaus ist ein Mansarddachbau mit Dachreiter aus dem Jahr 1729 mit doppelseitiger Freitreppe. Remlingen Rathaus.jpg
Uettingen
Rathaus
Das Rathausgebäude ist ein schlichter Bau aus rotem Sandstein.

Verwaltungsgemeinschaft Hettstadt[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Rathaus
Greußenheim
Das ehemalige Schulhaus wird heute im Obergeschoß als Rathaus genutzt. Im Erdgeschoß befindet sich eine Sozialstation. Rathaus Greussenheim.JPG
Hettstadt

Markt Höchberg[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Rathaus
Höchberg
Der klassizistische Bau dient der Marktgemeindeverwaltung als Dienstgebäude. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich das zweite Amtsgebäude. Höchberg Hauptstrasse 58 Rathaus.jpg

Verwaltungsgemeinschaft Kist[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Kist
Rathaus
Der neuzeitliche Bau mit französischem Balkon im Obergeschoß dient heute der Gemeindeverwaltung und der Verwaltungsgemeinschaft Kist als Gebäude und wurde Anfang der 2010er Jahre erweitert und renoviert. Rathaus Kist neu.JPG
Oberaltertheim
Rathaus
Nach der Zusammenlegung der drei Gemeinden 1978 wurde die gemeinsame Verwaltung im Oberaltertheimer Rathaus angesiedelt. Rathaus Oberaltertheim.JPG
Steinbach
Gemeindehaus
Multifunktionsgebäude aus ehemaliger Gemeindeverwaltung, Kirchenraum und ehemaliger Schule Kirche Steinbach.JPG

Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Gaubüttelbrunn
ehemalige Rathaus
Das Verwaltungsgebäude ist ein zweigeschossige, verputzter Walmdachbau mit geohrten Fensterrahmungen aus dem 18. Jahrhundert in der Hauptstraße 15.
Geroldshausen
Rathaus
Das Gebäude ist ein zweigeschossiger Nachkriegsbau an der Hauptstraße neben der evangelischen Pfarrkirche. Geroldshausen evangelische Kirche mit Rathaus.jpg
Kirchheim
Rathaus
Im Verwaltungsgebäude gegenüber der neuen katholischen Pfarrkirche St. Michael ist sowohl die Gemeindeverwaltung wie die Verwaltungsgemeinschaft Kirchheim untergebracht. Rathaus Kirchheim.JPG

Gemeinde Kleinrinderfeld[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Kleinrinderfeld
Altes Rathaus
Das ehemalige Rathaus ist ein kleiner Satteldachbau mit Fachwerkgiebel aus dem Jahr 1768. Altes Rathaus Kleinrinderfeld.JPG
Kleinrinderfeld
Neues Rathaus
Das neue Rathaus liegt unmittelbar neben der kath. Pfarrkirche. Neues Rathaus Kleinrinderfeld.JPG

Gemeinde Kürnach[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Kürnach
Rathaus
Moderner Bau am Kirchplatz neben der kath. Pfarrkirche Rathaus Kürnach.JPG

Gemeinde Leinach[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Oberleinach
Altes Rathaus
Das Schulhaus Oberleinach diente als Rathaus bis zum Zusammenschluss von Ober- und Unterleinach im Jahre 1978.
Leinach
Rathaus
Das Leinacher Rathaus ist ein Neubau aus den siebziger Jahren, das im Zuge der Gebietsreform auf der Gemarkungsgrenze zwischen Oberleinach und Unterleinach errichtet wurde. Rathaus Leinach.JPG

Verwaltungsgemeinschaft Margetshöchheim[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Erlabrunn
Rathaus
Rathaus Erlabrunn.jpg
Margetshöchheim
Rathaus
Das ehemalige Schulhaus ist seit 1927 Sitz der Gemeindeverwaltung. Der alte Trakt mit Treppengiebel stammt aus dem Ende des 19. Jahrhunderts. Rathaus Margetshöchheim.JPG

Markt Neubrunn[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Böttigheim Das ehemalige Rathaus ist ein fränkischer Fachwerkbau aus dem 18. Jahrhundert mit Dachreiter. Rathaus Böttigheim.JPG
Neubrunn
ehemaliges Rathaus
Das ehemalige Rathaus ist ein Halbwalmdachbau aus roten Sandsteinquadern um 1820, renoviert wurde es 1908. Hauptstr25 Neubrunn.JPG
Neubrunn
Schul- und Rathaus
Das kombinierte Schul- und Rathaus ist ein Neurenaissance-Bau aus rotem Sandstein aus dem Jahre 1883. Hauptstr27 Neubrunn.JPG

Stadt Ochsenfurt[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Goßmannsdorf
Hopferstadt
ehem. Rathaus
Ehemals Pfarrhaus, dann Rathaus, zweigeschossiger, verputzter Massivbau mit Halbwalmdach aus der 1. Hälfte des 18. Jahrhunderts Gemeindezentrum Hopferstadt.JPG
Altes Rathaus (Ochsenfurt) Der Bau aus dem 15. Jahrhundert wurde im 16. und 17. Jahrhundert umgestaltet und ist heute Sitz der Stadtbibliothek. Der turmartiger Anbau hat einen Renaissancegiebel. Der Pranger stammt aus dem späten 15. Jahrhundert Ochsenfurt Altes Rathaus.JPG
Neues Rathaus (Ochsenfurt) Das neue Rathaus aus den Jahren 1488 bis 1489 ist ein dreiseitig freistehendes Gebäude, mit Lanzentürmchen und vorkragendem 2. Obergeschoss. Die Schmalseiten sind massiv mit abgetreppten Giebeln, an der Nordseite gibt es eine Doppelgiebelfront. Die Außentreppe hat eine durchbrochene Brüstung Ochsenfurt Neues Rathaus 01 20180818.jpg

Markt Randersacker[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Lindelbach
Rathaus
Das ehemalige Rathaus der Gemeinde Lindelbach entstand gemeinsam mit dem Gasthaus Grüne Linde im Jahr 1870. Auf dem Dach befindet sich die Sirene und die Feuerglocke. Heute befindet sich in dem Gebäude eine Galerie. Altes Rathaus Lindelbach.JPG
Randersacker
Ehemaliges Rathaus
Der zweigeschossige, verputzte Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss, Treppengiebel und östlichem Treppenhausanbau stammt aus dem 16./17. Jahrhundert. Randersacker Friedenstrasse1 ehemaliges Rathaus.jpg
Randersacker
Rathaus
Der Edelhof hat teils markante Volutengiebeln. Er war einst Hof der „Edlen von Randersacker“, Sitz der Ritter von Randersacker. Zeitweise gehörte die nördliche Hälfte des Edelhofes Balthasar Neumann. Heute ist hier das Rathaus untergebracht. Randersacker Rathaus.jpg

Markt Reichenberg[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Reichenberg
Rathaus
Das Rathaus von Reichenberg befindet sich im ehemaligen Schulhaus neben der evangelischen Kirche. Rathaus Reichenberg.JPG

Markt Rimpar[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Rimpar
Altes Rathaus
Das Gebäude war erst Garten-, dann Rathaus, ist heute eine Drogerie- bzw. ein Bio-Bauernladen in der Niederhofer Straße 7. Altes Rathaus Rimpar.jpg
Rimpar
Ostflügel Schloss Grumbach
Das Grumbachschloss befindet sich seit 1980 im Besitz der Gemeinde Rimpar, die den Ostflügel zum Teil als Rathaus nutzt. Im Südflügel befinden sich die Schlossgaststätte, Veranstaltungsräume und zwei Museen Rimpar Schloss Grumbach Ansicht Innenhof.jpg

Verwaltungsgemeinschaft Röttingen[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Bieberehren
Rathaus
Das fränkische Fachwerkrathaus mit Dachreiter stammt aus dem Jahr 1612 Bieberehren.jpg
Riedenheim
Rathaus
Das Rathaus aus dem Jahr 1575 ist ein zweigeschossiger Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und östlicher Freitreppe Rathaus Riedenheim.JPG
Röttingen
Rathaus
Der Sitz der Röttinger Stadtverwaltung und der Verwaltungsgemeinschaft Röttingen ist ein barocker dreigeschossiger Massivbau mit Mansardwalmdach, Glockentürmchen, Hausteingliederung, geohrten Fensterrahmungen und schmiedeeisernen Wasserspeiern aus dem Jahr 1750. Rathaus Röttingen.JPG
Tauberrettersheim
Amts- und Zehnthaus
Das ehemalige Amts- und Zehnthaus ist ein zweigeschossiger Satteldachbau aus dem Jahr 1873 mit älterem Kern.

Gemeinde Rottendorf[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Rottendorf
Rathaus
Das Rottendorfer Rathaus ist ein schlichter zweigeschossiger Bau mit Rundbogenfenstern im Erdgeschoß. Rottendorf Rathaus.jpg

Gemeinde Theilheim[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Theilheim
Rathaus
Gemeindeverwaltung unterhalb der kath. Pfarrkirche Rathaus Theilheim.JPG

Gemeinde Thüngersheim[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Thüngersheim
Altes Rathaus
Das ehemalige Rathaus aus dem Jahr 1579 ist ein zweigeschossiger Bau über Hakengrundriss. Im Obergeschoss befindet sich Zierfachwerk und ein Treppengiebel. Heute beherbergt das Gebäude die Gemeindebibliothek. Thüngersheim, Rathausgasse 8, 004.jpg
Thüngersheim
Neues Rathaus
Der dreigeschossige Walmdachbau mit Dachreiter stammt aus dem Ende des 18. Jahrhundert und war das alte Schulhaus. Thüngersheim Rathaus.JPG

Gemeinde Unterpleichfeld[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Unterpleichfeld
Rathaus
Das klassizistische Rathaus in Klinkerbauweise befindet sich unmittelbar neben der kath. Pfarrkirche. Rathaus Unterpleichfeld.JPG

Gemeinde Veitshöchheim[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Veitshöchheim
Rathaus
Der Nordflügel des ehemaligen Kavaliersbaus des Schlosses von Balthasar Neumann aus dem Jahr 1750 dient seit 1972 als Rathaus und Gaststätte. Veitshoechheim Kavaliersbau um1750 Rathaus.jpg

Gemeinde Waldbüttelbrunn[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Waldbüttelbrunn
Altes Rathaus
Das alte Rathaus ist heute Sitz des Schüler- Jugend & Kulturzentrums der Gemeinde. Altes Rathaus Waldbüttelbrunn.JPG
Waldbüttelbrunn
Neues Rathaus
Moderner Zweckbau aus dem Jahr 1978. Rathaus Waldbüttelbrunn.JPG

Markt Zell a. Main[Bearbeiten]

Rathaus Kurzbeschreibung Foto
Zell a. Main
Weinhändlerpalais
Das ehemalige Weinhändlerpalais war von 1871 bis 1955 Rathaus. Zell Weinhaendlerpalais Westansicht.jpg
Zell a. Main
Schäfersches Haus.
Hierhin zog die Gemeindeverwaltung 1956 um. Allerdings erwies sich dieses alte Bürgerhaus für eine moderne Verwaltung ungeeignet, weshalb die Gemeinde zum Bau eines neuen Rathauses in dem 1974 erworbenen „Krautgarten“ des ehemaligen Klosters Unterzell entschloss. Die Fassade des Mansarddachbau besteht aus sechs Fensterachsen mit geohrten Fenstern. Über dem unteren Mezzaningeschoss befinden sich zwei Vollgeschosse, die durch Gesimse voneinander getrennt sind. Zell Altes Rathaus.jpg
Zell a. Main
Neues Rathaus
Das neue Gemeindezentrum entstand in den Jahren 1980 bis 1987 am neu gestalteten Rathausplatz mit Fußgängerdurchgang zum Mainufer. Rathaus Zell.JPG

Quellen[Bearbeiten]

Grundlage der Rathausbeschreibungen ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis des bayerischen Denkmalschutzgesetzes vom 1. Oktober 1973 erstmals erstellt wurde und seither durch das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege geführt und aktualisiert wird.