Altes Rathaus (Zell a. Main)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Altes Rathaus
Altes Rathaus (vor 1984)

Das Alte Rathaus ist der ehemalige Verwaltungssitz der Marktgemeinde Zell a. Main und befindet sich in der Hauptstraße 163.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach dem Weinhändlerpalais, wo das Rathaus seit 1871 untergebracht war, zog die Gemeindeverwaltung 1957 in das ehemalige Schäfersche Haus. Allerdings erwies sich dieses alte Bürgerhaus für eine moderne Verwaltung als ungeeignet, weshalb sich der Marktgemeinderat zum Bau eines neuen Rathauses in dem 1974 erworbenen „Krautgarten“ des ehemaligen Klosters Unterzell entschloss. 1980 konnte das neue Rathaus bezogen werden.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Gebäude ist ein dreigeschossiger, barocker Mansardwalmdachbau [1] [2] mit Eckquaderung aus dem 18. Jahrhundert. Die Fassade besteht aus sechs Fensterachsen mit geohrten Fensterrahmungen. Über dem unteren Mezzaningeschoss [3] befinden sich zwei Vollgeschosse, die durch Gesimse voneinander getrennt sind.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Erläuterungen[Bearbeiten]

  1. Bei der Dachform Mansarddach sind die Dachflächen im unteren Bereich abgeknickt, so dass die untere Dachfläche über eine wesentlich steilere Neigung verfügt als die obere. Auf diese Weise entsteht zusätzlicher Wohnraum für eine oder mehrere Mansarden. Weitere Informationen bei Wikipedia [1].
  2. Ein Walmdach ist eine Dachform, die im Gegensatz zum Satteldach nicht nur auf der Traufseite, sondern auch auf der Giebelseite geneigte Dachflächen hat. Die Dachfläche oberhalb der Giebelseite wird als der Walm bezeichnet. Weitere Informationen bei Wikipedia [2].
  3. Ein Mezzanin (von ital. mezzo = halb) ist ein Halb- oder Zwischengeschoss eines mehrstöckigen Gebäudes. Weitere Informationen bei Wikipedia [3].

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …