Untereisenheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Untereisenheim
Ortstyp Ortsteil
Gemeinde Eisenheim
Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld
Landkreis Würzburg
Regierungsbezirk Unterfranken
Freistaat Bayern
Postleitzahl 97247
Vorwahl 09386
KFZ-Kennzeichen
Eingemeindung 1. Januar 1972
Blick vom Untereisenheimer Sonnenberg auf Untereisenheim
Hundertwasser-Weingut in Untereisenheim

Untereisenheim ist ein Ortsteil der Marktgemeinde Eisenheim in der Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld im Landkreis Würzburg.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Untereisenheim liegt zwischen den Ortsteilen Obereisenheim und Kaltenhausen auf der rechten Mainseite.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Katholische Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Untereisenheim

Geschichte[Bearbeiten]

Untereisenheim gehörte dem Bistum Würzburg an. Noch heute ist das Wappen von Fürstbischof Julius Echter von Mespelbrunn dort zu finden. Durch die Zugehörigkeit zum katholischen Würzburg ist Untereisenheim auch heute noch überwiegend katholisch. Es hat derzeit keinen eigenen Pfarrer, aber eine katholische Pfarrkirche. Bis 1971 zum Alt-Landkreis Gerolzhofen gehörig, seither im Landkreis Würzburg gelegen.

Kultur[Bearbeiten]

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Sehenswertes[Bearbeiten]

► Siehe auch Baudenkmäler in Untereisenheim

Bildergalerie[Bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten]

Rathaus und Feuerwehrgerätehaus in Untereisenheim

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Weinbau[Bearbeiten]

Weinlage: Untereisenheimer Sonnenberg

Gastronomie[Bearbeiten]

  • ASV Untereisenheim 1928, Vereinsgaststätte, Maintorstraße (keine geregelte Öffungszeit)
  • Heckenwirtschaft im Hundertwasserstil von Matthias Hirn
  • Zum Kutscher, Dipbacher Straße 4
  • „Zum Hirschen“ im Besitz von Familie Walter
  • Winzerhöfle der Familie Blaß

Unternehmen[Bearbeiten]

  • Schreinerei Michael Bandorf (Ziegeltorstr. 18)

Verkehr[Bearbeiten]

Kreisstraße WÜ 4 und WÜ 57

Mainfähre[Bearbeiten]

Mainfähre Kaltenhausen-Fahr, die Ortsteile Untereisenheim mit Fahr (Lkr. Kitzingen) verbindet. Sie ist eine von zwei im Landkreis Würzburg noch in Betrieb befindlichen Personen- und Autofähren am Main.

Mainschleifenbahn[Bearbeiten]

Haltepunkt Untereisenheim an der Mainschleifenbahn (Entfernung ca. 4 km)

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Untereisenheim/Dipbacher Straße


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Eisenheim aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.