Wiki für Würzburg: Hauptseite

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trennsymbol gerahmt.png Willkommen beim WürzburgWiki

Das WürzburgWiki ist eine freie Online-Enzyklopädie für die Stadt und den Landkreis Würzburg. Das WürzburgWiki strebt eine umfassende Darstellung der Kultur und Geschichte wie auch des lokalen Zeitgeschehens an. So finden sich hier auch aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Vereine, Gastronomie und Unternehmen. Da das Wiki ausschließlich von freiwilligen Autoren geschrieben wird, sind neue Autoren stets willkommen. Seit dem Start des Wiki Anfang 2009 sind 18.651 Artikel entstanden und 17.756 Bilder bereit gestellt worden.

Portale: Geschichte   Trennsymbol gerahmt.png   Kultur   Trennsymbol gerahmt.png   Sport   Trennsymbol gerahmt.png   Stadt Würzburg   Trennsymbol gerahmt.png   Tourismus   Trennsymbol gerahmt.png   Veranstaltungen   Trennsymbol gerahmt.png   Verkehr

Stadtbezirke: Altstadt · Dürrbachtal · Frauenland · Grombühl · Heidingsfeld · Heuchelhof · Lengfeld · Lindleinsmühle · Rottenbauer · Sanderau · Steinbachtal · Versbach · Zellerau

Städte und Gemeinden im Landkreis Würzburg: Altertheim · Aub · Bergtheim · Bieberehren ·Bütthard · Eibelstadt · Eisenheim · Eisingen · Erlabrunn · Estenfeld · Frickenhausen am Main · Gaukönigshofen · Gelchsheim · Gerbrunn · Geroldshausen · Giebelstadt · Greußenheim · Güntersleben · Hausen bei Würzburg · Helmstadt · Hettstadt · Höchberg · Holzkirchen · Kirchheim · Kist · Kleinrinderfeld · Kürnach · Leinach · Margetshöchheim · Neubrunn · Oberpleichfeld · Ochsenfurt · Prosselsheim · Randersacker · Reichenberg · Remlingen · Riedenheim · Rimpar · Röttingen · Rottendorf · Sommerhausen · Sonderhofen · Tauberrettersheim · Theilheim · Thüngersheim · Uettingen · Unterpleichfeld  · Veitshöchheim · Waldbrunn · Waldbüttelbrunn · Winterhausen · Zell am Main

Trennsymbol gerahmt.png Artikel des Monats
Theaterstrasse Mainfranken Theater 20180304.jpg

Nachdem das Stadttheater am 16. März 1945 vollkommen zerstört und in den Nachkriegsjahren nur eine notdürftige Spielstätte im Rückgebäude der Pädagogischen Hochschule am Wittelsbacher Platz eingerichtet worden war, beschloss der Stadtrat am 5. Mai 1958, also vor 60 Jahren, wieder ein städtisches Theater zu errichten und entschied sich einstimmig für den Standort am alten Ludwigsbahnhof. Der Theaterbau wurde von dem Dortmunder Architekten Hans-Joachim Budeit geplant und errichtet. Der erste Spatenstich fand am 25. Mai 1962 statt, Richtfest war Ende 1964. Am 4. Dezember 1966 startete Intendant und regieführend Decker mit Wagners „Die Meistersinger von Nürnberg“ den Spielbetrieb im Neubau am heutigen Standort.

Nach einer bereits 1999 erfolgten Umbenennung des Stadttheaters in „Mainfrankentheater Würzburg“ wurde im Zuge des 200jährigen Bestehens das Theater 2004 in Mainfranken Theater umbenannt.

Im Frühjahr 2018 haben die Arbeiten zur Erweiterung und Sanierung des Mainfranken Theaters begonnen. Zunächst wird eine Baugrube am Vorplatz ausgehoben, wo der Erweiterungsbau mit einer zweiten Spielstätte entstehen soll. Für das Frühjahr 2019 ist der Beginn der Bauarbeiten am neuen Kopfbau geplant. Ein Jahr später, nach dessen Fertigstellung, könnten die Erweiterungs- und Sanierungsarbeiten im Bestandsgebäude einsetzen und nach Stand der jetzigen Planung bis zum Herbst 2022 abgeschlossen sein. Die aktuelle Kostenermittlung liegt bei 65 Millionen Euro.

weiterlesen...

Trennsymbol gerahmt.png Kontakt zu WürzburgWiki
Wuerzburg-Postbriefkasten.jpg

Du hast Wünsche, Anregungen oder Kritik zum Internetangebot von WürzburgWiki und möchtest sie los werden? Dann schreib uns! Unser Briefkasten ist erreichbar unter:
WürzburgWiki-Briefkasten
Wir freuen uns über jedes Feedback!

Besucht uns gerne auch auf FB-fLogo-Blue-broadcast-2.png Facebook und hinterlasst dort einen Kommentar und like.

Trennsymbol gerahmt.png Mitmachen beim WürzburgWiki
Mitarbeit.png

Hilf mit das Wiki weiter zu verbessern!
Ganz einfach und unverbindlich: Ergänze Texte, verbessere Fehler, schreibe neue Artikel oder steuere Bilder bei; wir freuen uns über Deine Beteiligung! Schau mal vorbei: Einsteiger-Portal oder Tutorial.

Eine Anmeldung sähen wir gerne.


Hier gibt's immer was zu tun:

  • In der Kategorie „Stub“ befinden sich bereits begonnene Artikel, die erst wenig Inhalt haben.
  • In den Seiten mit Auflistungen sind zahlreiche Begriffe noch rot markiert. Hierzu fehlen bislang entsprechende Artikel.

Finanzielle Unterstützung

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen:

  • Bankverbindung:
Sparkasse Mainfranken
IBAN: DE 6179 0500 0000 4750 5763

Trennsymbol gerahmt.png Lesenswerte Artikel
Landesgartenschau Würzburg 2018

Es lohnt sich auch ein Blick auf folgende Seiten:

Trennsymbol gerahmt.png Lizenzen beachten!

Bitte beachtet beim Bearbeiten oder der Neuanlage von Artikeln das Lizenzrecht. Die Texte des WürzburgWiki stehen unter der Creative-Commons-BY-SA-Lizenz, und somit dürfen nur Inhalte aus anderen Quellen kopiert werden, die kompatibel mit dieser Lizenz sind. Bilder im WürzburgWiki können unter verschiedenen Lizenzen eingestellt werden.

Trennsymbol gerahmt.png WürzburgWiki Treffpunkt

Der nächste WürzburgWiki-Stammtisch findet am Freitag, 1. Juni um 19.00 Uhr (Café Journal) statt. Interessentinnen und Interessenten sind herzlich willkommen!

Trennsymbol gerahmt.png WürzburgWiki aktuell
Trennsymbol gerahmt.png Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen: Konzerte | Flohmärkte | Ausstellungen

12.04.2018 - 07.10.2018
Landesgartenschau 2018
05.05.2018 - 25.05.2018
Stadtradeln Würzburg
25.05.2018 - 03.06.2018
Würzburger Weindorf (Marktplatz)
25.05.2018 - 24.06.2018
Mozartfest (verschiedene Veranstaltungsorte)
31.05.2018 - 03.06.2018
30. Africa-Festival (Mainwiesen)
06.06.2018 - 08.07.2018
Kinderfestspiele Giebelstadt
07.06.2018 - 17.06.2018
Bürgerspital-Hofschoppenfest
07.06.2018 - 26.06.2018
Festungsflimmern (Neutorwiese unterhalb der Festung)
10.06.2018
Der neue Bischof von Würzburg Franz Jung wird im Kiliansdom geweiht.
10.06.2018 - 30.06.2018
Stadtradeln Veitshöchheim
Alle Angaben ohne Gewähr!
Trennsymbol gerahmt.png Kalenderblatt: 24. Mai
1209
Der künftige Kaiser Otto IV. zieht festlich in Würzburg ein.
1692
Philipp Adam Ulrich, Professor der Rechte an der Universität Würzburg und bekannt für seine Reformen im Bereich der Landwirtschaft, wird in Lauda geboren.
1838
Friedrich Carl Maria von Bodeck zu Ellgau, ab 1830 Dompropst am Kiliansdom und ab 1836 Generalvikar der Diözese Würzburg, stirbt im Alter von 61 Jahren in Würzburg.
1936
Grundsteinlegung für den Bau der Pfarrkirche Unsere Liebe Frau im Stadtbezirk Frauenland.
2007
Der erste Real-Supermarkt in Würzburg wird am Europastern eröffnet. Die Filiale wurde von Wal-Mart übernommen.


Zum Artikel „24. Mai