Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von VKU)
Wechseln zu: Navigation, Suche
VKU Logo.jpg
Ausstellungsraum Spitäle, von der Empore aus gesehen

Die Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens e.V. (VKU) ist ein Zusammenschluss bildender Künstler im Regierungsbezirk Unterfranken. Die Mitglieder setzen sich aus Malern, Bildhauern, Architekten und Kunsthandwerkern zur Vertretung deren beruflicher und künstlerischer Interessen zusammen. Motto der VKU ist „Kunst schaffen, Kunst zeigen, Kunst fördern“.

Geschichte[Bearbeiten]

Der VKU ist nach dem Zweiten Weltkrieg im Jahre 1946 aus der bereits 1919 gegründeten „(Wirtschaftlichen) Vereinigung Unterfränkischer Künstler und Kunsthandwerker“ (VUKUK) hervorgegangen. Von 1927 bis 1932 war Heiner Dikreiter Vorsitzender der Vereinigung, die bereits 1920 eine erste bedeutende regionale und 1930 eine umfangreichere Kunstschau (unter anderem mit Werken von dem in Würzburg zur Schule gegangenen und Mitglied der VUKUK gewordenen Max Slevogt [1], Hans und Ferdinand Spiegel, Rudolf und Matthäus Schiestl, Emy Roeder und Ernst Ludwig Kirchner) veranstaltet hatte. [2] Sitz der VKU ist Würzburg.

Dachverband[Bearbeiten]

Der VKU ist Mitglied im Dachverband Freier Würzburger Kulturträger.

Ausstellungsraum[Bearbeiten]

Als Ausstellungs- und Veranstaltungsort dient ein ehemaliger Kirchenraum, das Spitäle an der Alten Mainbrücke, in dem neben zahlreichen Ausstellungen auch viele Kulturveranstaltungen wie Konzerte, Filmvorführungen, Lesungen, etc. stattfinden.

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

  • Dienstag bis Sonntag: 11.00 bis 18.00 Uhr
  • Montag geschlossen

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Im Jahr 2008 wurde dem Verein die Würzburger Kulturmedaille verliehen.

Vorstand[Bearbeiten]

Vorsitzende sind Andi Schmitt, Randersacker und Sabine Warmke-Wagner, Würzburg

Mitglieder[Bearbeiten]

Der VKU gehören ca. 150 aktive Mitglieder sowie zahlreiche Fördermitglieder aus ganz Unterfranken an. [3]

Aktive Mitglieder aus Würzburg[Bearbeiten]

Name Kunstform Bemerkung
Andi Albert Architekturfotografie
Doris Böhm Malerei
Monika Böhnlein Goldschmiedekunst
Norbert Böll Malerei, Grafik, Puppenspiel Leitet das Theater Spielberg
Anne Diekmann Keramik
Susanne Eckart Objektkunst
Heide Eggermann Fotografie
Lilo Emmerling Malerei
Markus Engert Goldschmiedekunst
Gertrud Fiala Malerei, Architektur
Kristin Finsterbusch Malerei, Zeichnen
Wolfgang Fischer (Maler) Malerei, Architektur
Gitta Goletz Malerei
Wilhelm Gredel Metallkunst
Brigitte Hausner Malerei
Constanze Hochmuth-Simonetti Malerei
Berit Holzner Bildhauerei
Renate Jung Malerei, Grafik, Plastik
Raimund Kellner Architektur
Michael Kraus Malerei
Inge Kronast-Sparre Malerei, Grafik
Magnus Kuhn Bildhauerei
Gerhard Launer Fotografie
Alexander Lautenbacher Keramik
Jürgen Lenssen Malerei
Curd Lessig Glaskunst, Malerei
Mag Lutz Keramik
Eva Maisch Schmuckgestaltung
Petra Meyer Malerei
Katja Mittnacht Malerei
Manfred Müller Malerei
Harald Müller-Wünsche Architekturfotografie
Olga Pacher Textilkunst
Steffen Röschert Architektur
Barbara Schaper-Oeser Malerei, Grafik, Computerkunst, Fotografie, Videokunst, Objektkunst
Achim Schollenberger (Akimo) Malerei
Ines Schwerd Malerei
Beate Schäfer Malerei
Christine Schätzlein Textilkunst, Objektkunst
Wolfgang Sitzmann Malerei
Hermann Strobl Malerei
Angelika Summa Bildhauerei, Performance
Georgia Templiner Malerei, Grafik
Thomas Wachter Malerei
Ulrich Wagner Plastik, Malerei
Daniela Walter Malerei, Grafik, Fotografie, Computerkunst
Margot Wildmeister Malerei
Eugen Wilhelm Keramik
Hilde Würtheim Malerei, Plastik

Aktive Mitglieder aus dem Landkreis[Bearbeiten]

Name Stadt/Gemeinde Kunstform Bemerkung
Walter Bausenwein Estenfeld Textilkunst
Helmut Booz Veitshöchheim Malerei, Grafik, Illustration
Sophie Brandes Veitshöchheim Illustration, Objektkunst
Wolfgang Bäumer Veitshöchheim Malerei, Grafik
Hanna Böhl Höchberg Malerei, Grafik
Hugo Durchholz Reichenberg Grafik, Illustration
Michael Ehlers Reichenberg Videokunst, Fotografie
Dieter Eisenberg Gerbrunn Bildhauerei
Matthias Engert Zell Goldschmiedekunst, Silberschmiedekunst
Gerda Enk Winterhausen Malerei, Grafik
Kurt Grimm Kleinrinderfeld Bildhauerei
Willi Grimm Kleinrinderfeld Bildhauerei
Gudrun Harth Veitshöchheim Malerei
Barbara Henn Gerbrunn Malerei
Eva Hergenröther Margetshöchheim Schmuckgestaltung, Goldschmiedekunst
Margreth Hirschmiller-Reinhard Uengershausen Malerei
Jürgen Hochmuth Rimpar Bildhauerei
Sonja Edle von Hoeßle Riedenheim Grafik, Plastik, Malerei
Sebastian Holzner Eibelstadt Bildhauerei
Ulrich Joachim Jung Thüngersheim Goldschmiedekunst
Hans Krakau Euerhausen Malerei
Monika Lang Reichenberg Malerei
Annette Lehrmann Greußenheim Malerei
Erhard Löblein Zell Malerei, Grafik
Josephine Lützel Winterhausen Silberschmiedekunst
Hermann Oberhofer Randersacker Malerei, Grafik
Friedrich Panocha Gerbrunn Goldschmiedekunst
Thomas Reuter Winterhausen Bildhauerei
Georg Ruedinger Margetshöchheim Malerei
Rudolf Schieblon Veitshöchheim Glaskunst
Norbert Schmelz Rimpar Fotografie
Andi Schmitt Randersacker Malerei
Jutta Schmitt Geroldshausen Grafik, Performance
Ingrid Schubert Randersacker Keramik
Martha Schubert-Schmidt Gerbrunn Papierkunst
Karl-Heinz Seidel Kist Fotografie
Hans Siethoff Höchberg Fotografie
Heide Siethoff Höchberg Malerei, Grafik
Peter Stein Veitshöchheim Malerei, Grafik
Maja Stolic-Issing Rimpar Malerei
Wilfried Szyba Gerbrunn
Helga Teuber Veitshöchheim Malerei
Heidrun Traupe Sommerhausen Keramik
Roswitha Vogtmann Erlabrunn Malerei
Barbara Weckert Randersacker Silberschmiedekunst, Goldschmiedekunst
Gabi Weinkauf Güntersleben Malerei
Werner Winterbauer Erlabrunn Malerei
Ulrike Zimmermann Veitshöchheim Malerei

Kontakt[Bearbeiten]

VKU
Zeller Straße 1
97082 Würzburg
Telefon: 0931 - 44119

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Hinweise und Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Für die Ausstellung in der Schranne stellte Slevogt ein Bild vom Prinzregenten Luitpold sowie ein Porträt des auch mit Dikreiter befreundeten Michael Georg Conrad (1846-1927) aus Gnodstadt zur Verfügung
  2. Aus Heiner Dikreiters Lebenserinnerungen, S. 358 f. in: Heinrich Ragaller: Zur Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts in Würzburg, in: 15 Jahrhunderte Würzburg, hrsg. v. Heinz Otremba, Echter-Verlag, Würzburg 1979, S. 353-373, S. 358 f.
  3. Liste aller Mitglieder und Fördermitglieder auf der Homepage der VKU