Anne Diekmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Diekmann ( * 1964) ist Diplom-Heilpädagogin, freischaffende Keramikkünstlerin und Schauspielerin im Theater Spielberg.

Leben und Wirken

Fünf Jahre lang begleitete sie Menschen in einer Wohngemeinschaft für HIV-Infizierte und AIDS-Kranke. 1994 begann sie eine Ausbildung als Keramikerin und legte 2001 die Meisterprüfung mit der Jahres-Projektarbeit zum Thema „Urnen“ ab. Seit 2001 arbeitet sie im eigenen Atelier. 2007 eröffnete sie Atelier und Ausstellungsraum im Leutfresserweg.

Schauspielerin

Von 2006 bis 2012 arbeitete sie als Schauspielerin im Theater Spielberg in vier verschiedenen Erwachsenenproduktionen mit und absolvierte zwischen 2007 und 2012 mobile Aufführungen des Theaters in verschiedenen Städten.

Genre

Sie entwirft Urnen, Engel, Keramikbilder und Keramikobjekte, sowie Gebrauchskeramik und Ikebanagefäße. Den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bildet der Raku-Brand, eine Brenntechnik aus dem Japan des 16. Jahrhunderts, in der in einem Gasofen Keramiken mit Hilfe einer Haltezange bei 1.000°C glühend aus dem Ofen heraus genommen werden. Die glasierten Oberflächen bekommen dabei kleine Risse, da sie schneller abkühlen als die gesamte Keramik. Aber auch Schmauch-Brand und Oxidationsbrand gehören zu ihren Brennverfahren.

Mitgliedschaften

Anne Diekmann ist seit 2000 Mitglied der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens e.V..

Siehe auch

Weblinks