Anne Diekmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anna Diekmann ( * 1964) ist Diplom-Heilpädagogin, freischaffene Keramikkünstlerin und Schauspielerin im Theater Spielberg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Fünf Jahre lang begleitete sie Menschen in einer Wohngemeinschaft für HIV-Infizierte und AIDS-Kranke. 1994 begann sie eine Ausbildung als Keramikerin und legte 2001 die Meisterprüfung mit der Jahres-Projektarbeit zum Thema "Urnen" ab. Seit 2001 arbeitet sie im eigenen Atelier. 2007 eröffnete sie Atelier und Ausstellungsraum im Leutfresserweg.

Schauspielerin[Bearbeiten]

Von 2006 bis 2012 arbeitete sie als Schauspielerin im Theater Spielberg in vier verschiedenen Erwachsenenproduktionen mit und absolvierte zwischen 2007 und 2012 mobile Aufführungen des Theaters in verschiedenen Städten.

Genre[Bearbeiten]

Sie entwirft Urnen, Engel, Keramikbilder und Keramikobjekte, sowie Gebrauchskeramik und Ikebanagefäße. Den Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit bildet der Raku-Brand, eine Brenntechnik aus dem Japan des 16. Jahrhunderts, in der in einem Gasofen Keramiken mit Hilfe einer Haltezange bei 1.000°C glühend aus dem Ofen heraus genommen werden. Die glasierten Oberflächen bekommen dabei kleine Risse, da sie schneller abkühlen als die gesamte Keramik. Aber auch Schmauch-Brand und Oxidationsbrand gehören zu ihren Brennverfahren.

Mitgliedschaften[Bearbeiten]

Anne Diekmann ist seit 2000 Mitglied der Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens e.V..

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]