Literatur über Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zu Belletristischer Literatur mit Handlungsort Würzburg siehe Würzburg in der Literatur.

Literatur zu Würzburg

Literatur über Würzburg umfasst jene Werke, die sich allgemein mit der Stadt, ihrer Geschichte und ihren Besonderheiten befassen. Ebenso sind hier Sammelbände zu finden (z.B. im Bereich Biographien). Literaturangaben zu Einzelthemen und speziell zu den Stadtbezirken sind im jeweils zugehörigen WürzburgWiki-Artikel erfasst.
(Sortierung alphabetisch nach Autoren bzw. Herausgebern)


Reiseführer[Bearbeiten]

Stadtführer Würzburg[Bearbeiten]

  • Hanna Buchert: Würzburg: Der Stadtführer durch die Residenzstadt am Main. Augsburg, Context Verlag, 2012, ISBN 978-3939645566
  • Marianne Erben: Unser Würzburg. Der kleine Stadtführer. Echter Verlag, Würzburg, 1991. 68 Seiten. ISBN 9783429013851
  • Erika Kerestely: Würzburg. Stadtführer mit farbigem Stadtplan. Stürtz Verlag, Würzburg, 2012. 3. Auflage (überarbeitet) 2011. 96 Seiten. ISBN 978-3-8003-1929-9
  • Martin Siepmann (Fotos und Illustrationen), Sauer, Karla: Reise durch Würzburg. Würzburg, Stürtz, 2006. 124 S. Stürtz-Reisebildbände. ISBN 3-8003-1713-3
  • Jens Sobisch: CityTrip Würzburg. Stadtfüher mit zahlreichen Abbildungen und herausnehmbarem City-Faltplan. Reise Know-How Verlag, Bielefeld, erscheint 2015. 144 Seiten. ISBN 978-3-8317-2528-1
  • Stadt Würzburg (Hrsg.): Stadtplan für Gäste. Juli 2005 (kostenloser kleiner Stadtplan mit Geschichtsdaten, kurzer Beschreibung der Hauptsehenswürdigkeiten und praktischen Hinweisen)
  • Peter A. Süß: Würzburg, der offizielle Stadtführer. Stürtz Verlag, Würzburg, 2005, ISBN 3-8003-0996-3 (+ frühere Auflagen)
  • Nikola Treutlein/Katharina Hitz: Würzburg genießen und entdecken. Südwest-Verlag, 1995, ISBN 3-517-01821-X
  • Würzburger Wegweiser

(Über-)regionale Reiseführer[Bearbeiten]

  • Achim Bourmer u.a. (Baedeker Redaktion Hrsg.): Franken. Baedeker, Ostfildern, 2011 - 5. A. S. 327-339 (knappe Information)
  • Ralf Nestmeyer: Franken. Ein Reisehandbuch. 5. Auflage. Michael-Müller, Erlangen 2010, ISBN 978-3-89953-442-9. S. 336ff (Abb.) und 343-364 (4. A.)
  • Wolfgang Veit, Johann Scheibner (lllu.): Mainfranken: unterwegs in Bayerns . HB-Verl., 2006. 113 S. 2. Auflage. (HB-Bildatlas ; 285) ISBN 978-3-616-06191-7
  • Verlagshaus Würzburg (Hrsg.): Würzburg und Umgebung - Die Top-Sehenswürdigkeiten in der Stadt und 60 Ausflugstipps im Würzburger Umland. Würzburg, Stürtz Verlag, 2014, ISBN 978-3800347063

Historische Reiseführer[Bearbeiten]

  • S. Hänle, K. v. Spruner: Würzburg und seine Umgebungen. Ein Taschenbuch für Einheimische und Fremde : Vielfach erweiterter Abdruck aus dem Handbuch für Mainreisende. Nachdruck der 1. Auflage Stahel 1844, Stürtz, Würzburg 1980, 143 S., ISBN 3800301504
  • Würzburg und seine Umgebungen: Ein historisch-topographisches Handbuch, illustriert durch Abbildungen in Lithographie und Holzschnitt, hrsg. von C[arl] Heffner (Sekretär des histor. Vereins) und Prof. D. Reuß, Bonitas-Bauer, Würzburg 1852 (2. Aufl. 1871)
  • S. Karl Metz: Ein Führer durch Würzburg und Umgebung vor über 100 Jahren. (102 S.)
  • Carl Gottfried Scharold: Würzburg und die umliegende Gegend für Fremde und Einheimische kurz beschrieben. Nachdruck der 1. Auflage von 1805 (bei Stahel), Palm&Enke, Erlangen, 1980, und Kleist-Archiv Sembdner, ISBN 3940494305, 2009

Stadt und Geschichte[Bearbeiten]

Stadtgeschichte - allgemein[Bearbeiten]

Spezielle Epochen und Themen[Bearbeiten]

  • Wolfgang Altgeld, Matthias Stickler (Hrsg.): „Italien am Main“. Großherzog Ferdinand III. der Toskana als Kurfürst und Großherzog von Würzburg. Unter Mitarbeit von Verena Spinnler (= Historische Studien der Universität Würzburg, Bd. 7). Rahden/Westf., 2007.
  • Werner Dettelbacher: Damals in Würzburg. Bilddokumente aus der Zeit von 1914-1945, Stürtz Verlag, Würzburg 1971, 156 S., ISBN 3800300508
  • Werner Dettelbacher: Erinnerung an Alt-Würzburg. Bilddokumente aus der Zeit von 1866-1914, Stürtz Verlag, Würzburg 1970, 168 S., ISBN 3800300451
  • Werner Dettelbach: Taghell ist die Nacht erleuchtet ... 100 Jahre Strom in Würzburg. Hrsg.: Stadtwerke Würzburg, Würzburg 1999, ISBN 3-926916-17-6
  • Werner Dettelbach: Würzburg nach 1945. Bilddokumente aus der Zeit nach 1945, Stürtz Verlag, Würzburg 1974, 128 S., ISBN 3800300842
  • Werner Dettelbacher: Würzburg im Spiegel der Jahrhunderte. Bilddokumente aus der Zeit von 1493-1873, Stürtz Verlag, Würzburg 1976, 103 S., ISBN 3800300982
  • Werner Dettelbacher: Zu Gast im alten Würzburg. Hugendubel Heinrich GmbH, Würzburg, 1997, ISBN 978-3880347434
  • Anton Dörfler: Geliebtes Würzburg. Blätter der Erinnerung, 1961 (Würzburg vor dem Ersten Weltkrieg)
  • Max Domarus: Der Untergang des alten Würzburg. Würzburg, 1950
  • Ingrid Eyring: Theo Memmel, Oberbürgermeister von Würzburg 1933-1945, in: „...bin ich mir der Verantwortung bewußt, die ich mit meinem Amt auf mich genommen habe.“ Aspekte der Verwaltungs-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte Würzburgs im 19. und 20. Jahrhundert, Veröffentlichungen des Stadtarchivs Würzburg, Bd. 10, Würzburg 2002, S. 59-174 (Erste wissenschaftliche Biographie des NS-Oberbürgermeisters von Würzburg)
  • Peter Fasel: Beiträge zur NS-Geschichte in Unterfranken. Würzburg 1996.
  • Roland Flade: Der Novemberpogrom von 1938 in Unterfranken. Vorgeschichte, Verlauf, Augenzeugenberichte. Schriften des Stadtarchivs Würzburg, Heft 6, 142 S. Würzburg, Ferdinand Schöningh, 1988.
  • Roland Flade: Die Lehmanns und die Rimparer Juden. Zur Dauerausstellung im Rathaus Rimpar. 38 S., Würzburg (Königshausen & Neumann) 1996.
  • Roland Flade: Dieselben Augen, dieselbe Seele. Theresia Winterstein und die Verfolgung einer Würzburger Sinti-Familie im „Dritten Reich“. Würzburg, Ferdinand Schöningh, 2008. 233 Seiten
  • Roland Flade: Die Würzburger Juden. Ihre Geschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Mit einem Beitrag von Ursula Gehring-Münzel. Würzburg, Stürtz, 1987. 433 S., 1997 - 2. Auflage, 469 S., Würzburg (bei Königshausen & Neumann).
  • Roland Flade: Es kann sein, dass wir eine Diktatur brauchen. Rechtsradikalismus und Demokratiefeindschaft in der Weimarer Republik am Beispiel Würzburg. 158 S., Würzburg, Pupille-Verlag, 1983.
  • Roland Flade: Felix Fechenbach und die Reform des Strafvollzugs in der Weimarer Republik, in: Felix Fechenbach, Im Haus der Freudlosen. Als Justizopfer im Zuchthaus Ebrach, hrsg. von Roland Flade, Würzburg, Könighausen & Neumann, 1993, S. 129-140.
  • Roland Flade: Hoffnung, die aus Trümmern wuchs. 1945 bis 1948: Würzburgs dramatischste Jahre. Würzburg, Mediengruppe Main-Post GmbH, 2008 (erste und zweite Auflage), 2009 (dritte Auflage). 280 Seiten
  • Roland Flade: Juden in Würzburg, 1918-1933. Mainfränkische Studien, Bd. 34, 519 S., Würzburg, Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte, 1985 (1. Aufl.), 1986 (2. Aufl.).
  • Roland Flade: Schlaglicht: Ruschkewitz – eine Würzburger Familie, in Geschichte der Stadt Würzburg. Band III/1, Vom Übergang an Bayern 1814 bis zum 21. Jahrhundert, hrsg. von Ulrich Wagner. Stuttgart (Theiss) 2007, S. 546-548
  • Roland Flade: Vergessenes Leid. Wie Würzburger den Ersten Weltkrieg erlebten. 284 S., Würzburg (Mediengruppe Main-Post GmbH) 2018.
  • Roland Flade: Zukunft, die aus Trümmern wuchs. 1944 bis 1960: Würzburger erleben Krieg, Zerstörung, Wiederaufbau und Wirtschaftswunder. Würzburg, Mediengruppe Main-Post GmbH, 2009. 336 Seiten
  • Roland Flade / Christoph Daxelmüller: Ruth hat auf einer schwarzen Flöte gespielt. Geschichte, Alltag und Kultur der Juden in Würzburg, mit Christoph Daxelmüller, hrsg. von Klaus M. Höynck, 120 S., Würzburg (Echter) 2005.
  • Fries, Pagel, Roedig, Scheidenberger (Hrsg.): Würzburg im Dritten Reich, Ausstellungskatalog, Würzburg 1983, ISBN 3-88479-114-1
  • Ursula Gehring-Münzel: Vom Schutzjuden zum Staatsbürger. Die gesellschaftliche Integration der Würzburger Juden 1803-1871, Würzburg, 1992.
  • Daniel Gerken: Die Selbstverwaltung der Stadt Würzburg in der Weimarer Republik und im Dritten Reich. Juristische Dissertation an der Universität Würzburg (2004; mündliche Prüfung 2005). Schöningh, Würzburg 2011
  • Leo Günther: Würzburger Chronik 1933-1937. Verlag Bonitas-Bauer, Würzburg 1936
  • Leo H. Hahn: Kriegsgefangene und Fremdarbeiter in Würzburg. Bei Handwerk, Handel und Industrie, bei städtischen Betrieben, der Universität, der Wehrmacht und anderen Institutionen. Eigenverlag, 2005. ISBN 3-00-017731-0.
  • Hans Heer: Würzburg. Erlebt, gesehen, fotografiert in 40 Jahren. Echter Verlag, Würzburg 1993, ISBN 3-429-01574-X
  • Klaus M. Höynck, Eberhard Schellenberger (Hrsg.): 16. März 1945. Würzburg, 2005
  • Landkreis Würzburg: Landkreis Würzburg. Unsere Heimat unter Hitlers Gewaltherrschaft in Dokumenten, Erlebnissen und Schicksalen. Würzburg 1988
  • Prof. Dr. Karl B. Lehmann und Dr. Julius Röder (Red.): Würzburg, insbesondere seine Einrichtungen für Gesundheitspflege und Unterricht. Festschrift, gewidmet der 18. Versammlung des Deutschen Vereins für Öffentliche Gesundheitspflege. Herausgegeben im Auftrag und auf Kosten der Stadt vom Hygienischen Vereine Würzburg. Verlag J.F. Bergmann, Wiesbaden 1892
  • Rainer Leng: Würzburg im 12. Jahrhundert, Volk Verlag, München 2012, ISBN 978-3-86222-065-6
  • Leonhard-Frank-Gesellschaft (Hrsg.): Festschrift zum 80. Geburtstag von Werner Dettelbacher. Echter Verlag, Würzburg 2006, ISBN 3-429-02856-6
  • Herbert Liedel, Helmut Dollhopf, Rudolf M. Bergmann: Jerusalem lag in Franken. Synagogen und jüdische Friedhöfe. Echter Verlag, Würzburg 2006. ISBN 3-429-02826-4
  • Jörg Lusin: Rundflug über das alte Würzburg., Wartberg Verlag, Gudensberg-Gleichen, 2000, 63 S.
  • Robert Meier: Im Alten Reich. Geschichten aus der Zeit der Würzburger Fürstbischöfe, mit Illustrationen von Curd Lessig, Dettelbach 2008
  • Joseph Anton Oegg: Versuch einer Korographie der Erz- u. Großherzogl. Haupt- und Residenzstadt Würzburg, Würzburg 1808
  • Hans Oppelt: Würzburger Chronik 1938. Verlag Bonitas-Bauer, Würzburg 1939
  • Hans Oppelt (Hrsg. im Auftrag des Stadtrates Würzburg): Würzburger Chronik 1945. Schöningh, Würzburg 1947
  • Heinz Otremba (Hrsg.): Würzburg 1945. Würzburg 1995
  • Edith Raim: Verfolgung und Exil am Beispiel der Rabbinerfamilie Hanover aus Würzburg. Freising, 2007
  • Heiner Reitberger: Das Alte Würzburg. Mainpresse Richter-Druck, Würzburg, 1977. 92 Seiten. (daraus 23 Fotografien)
  • Rotraud Ries und Elmar Schwinger (Hrsg.): Deportationen und Erinnerungsprozesse in Unterfranken und an den Zielorten der Transporte. Schriften des Johanna-Stahl-Zentrums für jüdische Geschichte und Kultur in Unterfranken, Band 1, Ergon-Verlag GmbH, Würzburg 2015, ISBN 978-3-95650-066-4
  • Dieter W. Rockenmaier: Als Feuer vom Himmel fiel. Würzburg 1995
  • Dieter W. Rockenmaier: Das Dritte Reich und Würzburg. Versuch einer Bestandaufnahme. Würzburg, Mainpresse Richter, 1983.
  • Dieter W. Rockenmaier: Schlagzeilen von vorgestern. Mainpresse Richter Druck und Verlags-GmbH & Co. KG, Würzburg 1979
  • Dieter W. Rockenmaier: SCHWARZ AUF WEISS. Lokalgeschichte im Spiegel unterfränkischer Zeitungen. Mainpresse Richter Druck und Verlags-GmbH & Co. KG, Würzburg 1980
  • Jörg Paczkowski: Der Wiederaufbau der Stadt Würzburg. Mainfränkische Studien, Band 30. Würzburg, 1982. ((Unveränderter Nachdruck - ISBN 3-87717-803-0)
  • Johannes Sander: Würzburg - Architektur seit 1918. Verlag Schnell & Steiner, Regensburg 2017
  • Franz Schaub: Würzburg in alten Ansichten, Zaltbommel, Europäische Bibliothek 1990, 139 S., ISBN 9028849092
  • Jan Speth: Gemeinnütziger Wohnungsbau in Würzburg. Abschlussarbeit über Wohnsiedlungen, Wohnblöcke, Wohnungsbaugenossenschaften. Würzburg 2014. (Universitätsbibliothek 56/Rp 13,819)
  • Stadt Würzburg (Hrsg.): Würzburg. Durch Schutt und Asche hinaus in die Zeit. 16. März 1945. Schicksalstag einer Stadt. Ca. 2004. (Begleit-Faltblatt zur Dauerausstellung im Grafeneckart, Strategie des Sir Arthur Travers Harris, „Bomber-Harris“, Brandbomben, Würzburg brennt lichterloh, „Nie wieder Krieg“)
  • Stadtarchiv Würzburg (Hrsg.): Zum Gedenken und zur Mahnung. 16. März 1945. Würzburg im März 1985, Kommissionsverlag Ferdinand Schöningh, Würzburg 1985, ISBN 3-87717750-6 (Beilagen: Klapptafeln der fotografierten Vorkriegs-Domstrasse Südseite sowie Nordseite und ein Plan des zerstörten Würzburgs)
  • Hans Steidle: Am Anfang war ein Mord. Das Würzburger Rathaus - Spiegel und Symbol der Stadtgeschichte. Echter Verlag GmbH, Würzburg 2012, ISBN 978-3-429-03506-8
  • Hans Steidle: Neckermann & Co. - Die Ausplünderung der Würzburger Juden im Dritten Reich., Echter Verlag GmbH, Würzburg 2014, ISBN 978-3-429-03707-9
  • Ada Stützel: Auf den Spuren des Deutschen Ordens in Franken. Sutton Verlag, 2006. ISBN 3-89702-990-1 (Kapitel 3: Der Deutsche Orden in Residenz- und Landstädten: Würzburg, Münnerstadt)
  • Peter A. Süß: Grundzüge der Würzburger Universitätsgeschichte 1402 – 2002. Eine Zusammenschau. Insingen, 2007; ISBN 978-3-7686-9312-7
  • Bernhard von Uissigheim: Vom Würzburger Städtekrieg, 1400
  • Frauke van der Wall, Andrea Kluge, Christiane Landgraf, Claudia Lichte: Gut betucht: Textildesign und Handwerk in fränkischen Trachtenstoffen. Würzburg 2006, ISBN 3-932461-25-8.
  • Frauke van der Wall, Barbara Sipple: Form und Funktion: Gefäße und Geräte aus den Sammlungen des Mainfränkischen Museums Würzburg und der Formsammlung Walter und Thomas Dexel, Braunschweig. Würzburg 2007
  • Ulrich Wagner (Hrsg.): Chronik der Stadt Würzburg. 1989 - 1992 Bearbeitet von Angela Rückschloß. Schöningh, Würzburg 1996. ISBN 3-87717-775-1 (Stadtbücherei Würzburg Dek3 Chr)
  • Ulrich Wagner (Hrsg.): Großherzog Ferdinand und die Würzburger „Toskanazeit" 1806 - 1814, Sonderveröffentlichung des Stadtarchivs, Verlag Ferdinand Schöningh, Würzburg 2006, ISBN 9783877178188
  • Helge Zöller, Eva Zahn-Biemüller, Frauke von der Wall, Claudia Lichte: Zu Tisch: Tafelsitten vergangener Zeiten. Würzburg 2005, ISBN 3-932461-24-X
  • Harald Zoepfel und Andreas Mettenleiter: Würzburg 1943 bis 1945. Bilder aus einer versunkenen Zeit. Band 1, Akamedon-Verlag, Pfaffenhofen 2010, ISBN 3-940072-00-1

Persönliche Erinnerungen[Bearbeiten]

Kindheits- und Jugenderinnerungen an Würzburg bzw. Zeitzeugenberichte:

  • Fritz Bauer: Würzburg im Feuerofen. Tagebuchaufzeichnungen und Erinnerungen an die Zerstörung Würzburgs. Echter Verlag, Würzburg 1985. ISBN 3-429-00952-9
  • Christoph Daxelmüller (Hrsg.): “...froh, dass der Scheißkrieg vorbei war!“ Alltag in Würzburg nach 1945. Würzburg, 2009
  • Helmut Försch: Mein Würzburg. Erinnerungen an die Jahre 1928-1950. Echter Verlag, Würzburg 2011. ISBN 3429033470
  • Klaus M. Höynck/Eberhard Schellenberger: 16. März 1945. Erinnerungen an Würzburgs Schicksalstag und das Ende des Krieges. Mit Audio-CD „Der Bayerische Rundfunk im Gespräch mit Zeitzeugen“. 2005. ISBN: 3-429-02693-8.
  • Kurt Schlier: Die ersten 21 Jahre meines Lebens. Eigenverlag 2005 (2. Auflage). ISBN: 3-00-015845-6. Ausschnitte im Main-Post-Artikel
  • John D. Skilton: Würzburg 1945. Erinnerungen eines amerikanischen Kunstschutz-Offiziers. Werkbund-Druckerei, Würzburg 1952.
  • Philipp Stöhr [der Jüngere]: Jugenderinnerungen eines alten Würzburgers. Mainpresseverlag Richter u. Meisner, Würzburg 1963
  • Friedrich Wencker-Wildberg: Würzburg um die Jahrhundertwende. Jugenderinnerungen. Mainpresse-Verlag, Würzburg 1963

Literarische Stadtbeschreibungen[Bearbeiten]

  • Kleine Bettlektüre für alle, die Würzburg und das schöne Mainfranken lieben. Ausgewählt von Petra Eisele. Scherz Verlag, Bern München Wien (ohne Jahresangabe)
  • Geliebte Stadt am Main. Acht Jahrhunderte preisen Würzburg. Texte von Künstlern, Dichtern und Reisenden gesammelt und zusammengestellt von Bruno Rottenbach. Mit 16 Zeichnungen von Franz Reuchlein. Echter, Würzburg 1977. ISBN 3-429-00534-5
  • Würzburg. Ein Lesebuch. Zusammengestellt und herausgegeben von Diethard H. Klein. Husum Verlag, Husum 1987. ISBN 3-88042-351-2
  • Würzburg. Literarische Reisewege. Insel Taschenbuch 2276, erste Auflage, Frankfurt am Main und Leipzig 1999. (Stadtbücherei Würzburg Doo Wür)

Gedichte und Geschichten[Bearbeiten]

  • Margarete Gilge: Damals in Würzburg. Geschichten aus der guten alten Zeit, garniert mit Lieblingsrezepten und Aquarellen. Eigenverlag, Würzburg 2008
  • Wo bist du - Würzburg? Besinnliches und Heiteres um diese Stadt in Lyrik und Prosa. Von Karl Hochmuth. Max-Dauthendey-Gesllschaft e.V., Würzburg 1975
  • Robert Meier: Feurich-Keks und Zucker-Bär. Geschichten und Anekdoten aus dem alten Würzburg. Wartberg-Verlag 2005. ISBN: 3-8313-1603-1.
  • „Batschgosche“ und „es Zeitungsmärtle“. (= Würzburger Mundart Buch I+II) von Helmut Galvagni und Greta Brehm, Zeichnungen von Paul Ritzau, Schmitt und Meyer, Würzburg 1985, 85 S.
  • Andreas Pfister: Mein Würzburg. Streifzüge durch unsere Stadt. Geschichten aus neuer und alter Zeit. Halbig, Würzburg 1964.
  • Franz Schicklberger (Hrsg.): Alte Geschichten aus Würzburg - Spaziergänge zu sagenumwobenen Stätten. Böhler Verlag, Würzburg 1981. ISBN 3980063003

Würzburger Straßen[Bearbeiten]

  • Johannes Breidenbach: Würzburger Straßennamen I. Königshausen & Neumann, Würzburg 2014, 192 S., ISBN 9783826055386
  • Bernd Eusemann: Würzburger Straßen und Plätze erzählen Geschichte(n). Echter Verlag GmbH, Würzburg 2014, ISBN 978-3-429-03598-3
  • Thomas Memminger: Würzburgs Straßen und Bauten., Gebrüder Memminger Verlagsbuchhandlung, Würzburg 1911 - 1. A., 1921 - 2. A., 1923 - 3. A. (PDF-Dateien bei uni-wuerzburg.de)
  • Bruno Rottenbach: Würzburger Straßennamen. Band I. Fränkische Gesellschaftsdruckerei GmbH, Würzburg 1967
  • Bruno Rottenbach: Würzburger Straßennamen. Band II. Fränkische Gesellschaftsdruckerei GmbH, Würzburg 1969
  • Horst-Günter Wagner (Hrsg.): Städtische Straßen als Wirtschaftsräume. Dokumentation zum Funktionswandel Würzburger Geschäftsstraßen. Würzburg, 1980, 134 S. = Würzburger Universitätsschriften zur Regionalforschung

Diverses[Bearbeiten]

  • Peter Hellmund (Hrsg.): Würzburger Sammelsurium. Was es in dieser Stadt doch so alles gibt. Peter Hellmund, Würzburg 2006, ISBN 3-939103-04-7
  • Bernhard Horsinka, Renate Bugyi-Ollert: 111 Orte in und um Würzburg, die man gesehen haben muss. Emons Verlag, Köln 2013, ISBN 978-3-95451-216-4
  • Werner May: Würzburg in Rätseln. Test: Wie gut sind Sie als Würzburger? J.H. Röll-Verlag, Dettelbach 2003, ISBN 3-897-54219-6
  • Petra Moll, Hanswernfried Muth: Liebenswertes Würzburg. 2. Auflage, Echter, Würzburg 1975, 62 S., ISBN 3429004225
  • Katharina Bosl von Papp: Würzburger in der Fremde – Fremdsein in Würzburg. Echter Verlag, Würzburg 2004, ISBN 3-429-02628-8.
  • Walter Schnabel: Würzburgs illustre Gäste. Röll Verlag, 2001, ISBN 3897541866

Biografien (Sammlungen)[Bearbeiten]

Cover Geliebte Feinde k.jpg
  • Charlotte Breyer: Würzburg im Herzen: Menschen, die die Stadt bewegen. Main-Post, Würzburg 2010. ISBN 978-3-925232-65-6
  • Lebensläufe aus Franken. Band 1-6. Hrsg. Anton Chroust bzw. Sigmund Pölnitz im Auftrag der Gesellschaft für fränkische Geschichte. München/Würzburg 1919 bis 1960.
  • Ulrike Göbel: Profile der Stadt und des Landkreises Würzburg. Bürger unserer Zeit. Band I. Edition Profile, Verlag Ulrige Göbel, Bergtheim 2001 (Stadtbücherei Würzburg, DenPro)
  • Josef Kuhn und Robert Kümmert: Fränkische Glaubenszeugen: Lebensbilder fränkischer Heiliger. Verlag Mack, Mellerichstadt 1990
  • Heinz Otremba (Hrsg.): Würzburger Porträts. Lebensbilder von 95 berühmten Würzburgern. Echter, Würzburg 1982. ISBN 3-429-00778-X
  • Gerhard Pfeiffer: Fränkische Lebensbilder. Band 1-22. Hrsg. im Auftrag der Gesellschaft für fränkische Geschichte. Schöningh, Würzburg 1967 bis 2009
  • Ortrun Scheumann: Geliebte Feinde. Ein Mädchen erlebt das Dritte Reich in Würzburg. Herausgegeben und übersetzt von Roland Flade (Sonderveröffentlichungen des Stadtarchivs Würzburg, Band 9), Würzburg, Verlag Ferdinand Schöningh, 2015 ISBN 9783877178560
  • Ada Stützel: 100 berühmte Franken. Sutton Verlag, Erfurt 2007. ISBN 978-3-86680-118-9
  • Lebensbilder bedeutender Würzburger Professoren. Quellen und Beiträge zur Geschichte der Universität Würzburg, Band 8. Hrsg.: Peter Baumgart. Degener&Co, Neustadt an der Aisch 1995.

Zeitschriften, Periodika[Bearbeiten]

  • „Archiv des Historischen Vereins für den Untermainkreis“ (AHVUfr). Erschienen von 1832-1937/38 (Nachfolger: Mainfränkisches Jahrbuch).
Inhaltsverzeichnis Band 1 (1832) – Band 16 (1863)
Inhaltsverzeichnis Band 17 (1864) – Band 71 (1937/38)
Digitalisate
Die Jahrbücher werden seit 1949 von den Freunden Mainfränkischer Kunst und Geschichte e. V. herausgegeben.
Eine Publikationsreihe des Würzburger Diözesangeschichtsvereins. Sie erscheint seit 1948.
Herausgegeben von Universität, Stadt Würzburg, IHK und Handwerkskammer. Die Redaktion hatten u.a. Otto Meyer, Dieter Schäfer und Bruno Rottenbach inne. Die Zeitschrift erschien 1966-2007 mit zwei jährlich en Ausgaben.

Weitere Angaben finden sich unter: Medien

Sonderbestände der Bibliotheken[Bearbeiten]

Die Universitätsbibliothek und die Stadtbücherei Würzburg verfügen auch über zahlreiche Publikationen, die nicht über den Buchhandel vertrieben wurden/werden. Z.B. Festschriften zu Jubiläen von Vereinen oder Einrichtungen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]