Atlas Würzburg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atlas Würzburg, Emons-Verlag 2016

Atlas Würzburg. Vielfalt und Wandel der Stadt im Kartenbild ist der Titel eines Buches, das am Institut für Geographie und Geologie der Universität Würzburg in Zusammenarbeit mit der Stadt Würzburg erstellt wurde. Der Atlas Würzburg erschien im Oktober 2016 im Kölner Emons-Verlag. In Texten, Karten und Bildern wird Würzburgs Geschichte und Gegenwart aus vielfältigen thematischen Blickwinkeln dargestellt. An den 71 Beiträgen haben über 100 Personen mitgewirkt. Hauptsächlich waren dies Angehörige der Universität Würzburg, aber auch Mitarbeiter der Stadt Würzburg und weitere Fachleute für Stadtgeschichte, Stadtentwicklung, Kultur und Wirtschaft.

Ausstellung[Bearbeiten]

Eine Posterausstellung zum Atlas war zunächst im oberen Foyer des Rathauses zu sehen. Bis 21. Dezember wurde die Ausstellung in der Hauptgeschäftsstelle der Sparkasse Mainfranken Würzburg präsentiert.

Inhalt[Bearbeiten]

Autor(en) Titel
Christian Schuchardt Würzburg: Einfach nicht zu unterschätzen!
Roland Baumhauer, Christopher Conrad Ein Blick aus dem Weltall
Würzburg in der Welt
Sibylle Holste Die Regiopole zwischen Metropolregionen
Thomas Bläser, Hubert Job, Philipp Sacher Würzburg im gesamt - bayerischen Vergleich
Stadtgeschichte und Baukultur
Ralf Obst Die älteste Stadt Frankens
Helmut Flachenecker Marienberg – St. Burkard – Dom: Ursprünge der Stadtentwicklung
Stefan Petersen Stadtviertel im Mittelalter
Stefan Petersen Handel, Gewerbe und Märkte im Mittelalter
Markus Naser Würzburgs Blütezeit als Residenzstadt
Ulrich Wagner Die Entfestigung Würzburgs in den Jahren 1868 bis 1881
Rotraud Ries Die jüdische Gemeinde – Spuren im Stadtraum
Peter Weidisch Planen und Bauen im Dritten Reich
Marius Neuner Die Zerstörung der Stadt im Zweiten Weltkrieg
Helmer Vogel Kirchen in Sicht!
Johannes Sander Architektur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts
Dieter Böhn Wie modern darf es sein?
Julia Breunig Brunnen – Wasserversorgung und mehr
Petra Maidt Denkmäler erzählen Geschichte
Michaela Neubert Würzburger Hausmadonnen
Stadtnatur und Weinkultur
Roland Baumhauer und Christof Kneisel Würzburg im Zentrum Mainfrankens
Martin Okrusch, Klaus-Peter Kelber,
Michaela Neubert, Verena Friedrich
Gewinnung von Naturwerkstein vor Ort
Gerd Geyer, Dorothée Kleinschrot Geologie und Bausteine
Barbara Sponholz Die »Unterwelt« von Würzburg
Felicita Megerle, Birgit Terhorst Gefährdung durch gravitative Massenbewegungen
Simon Meyer-Heintze, Birgit Terhorst Aus Bytes werden Böden
Christian Büdel, Christof Kneisel Stadtwald und Stadtbiotope
Heiko Paeth Das Stadtklima im Zeichen des Klimawandels
Alfred Schmitt Eine Stadt mit Weinbautradition
Ulrich Ante Stiftungen und große Weingüter
Christian Büdel, Barbara Sponholz,
Roland Baumhauer
Würzburg und der Main
Julia Breunig, Christian Seynstahl Vielfalt am Mainufer
Dirk Eujen, Guido Fackler Umlaufkanal mit Europas ältestem Kanaltunnel
Thomas Amend Was beißt am Main?
Vielfalt in den Stadtteilen
Martin Schedel Durch Eingemeindungen zur Großstadt
Julia Breunig Geschichte in Straßennamen
Horst-Günter Wagner Die Semmelstraße
Alexandra Appel Die Pleicher Viertel
Barbara Hahn Das Städtle Heidingsfeld
Barbara Hahn Zellerau: Ein Stadtteil im Umbruch
Horst-Günter Wagner Grombühl: ein Arbeiterviertel im Wandel
Jan Speth Gartenstadt Keesburg
Jan Speth Gemeinnütziger Wohnungsbau
Ulrich Ante Lengfeld – Vom abhängigen Dorf zum Stadtteil
Berta Hamann Heuchelhof, Quartier H1
Karl Häfner Konversion der Leighton- Barracks: Ein Militärareal wird zum Stadtteil
Verkehr und Wirtschaft
Alexander Uebel Barrieren für den Verkehr
*Franziska Hofmann Entwicklung der Straßenbahnlinien
Karl Häfner Der Würzburger Hafen
Ralf Klein Innerstädtischer Einzelhandel
Tobias Dichtl Nahversorgungs- und Fachmarktstandorte
Barbara Hahn Kommunales Gold: Freiflächen für Gewerbe
Daniel Mann, Manuel Woltering Wohin mit dem Müll? Die Abfalldienste
Fabian Link: Ressourcen schonen Nachhaltigkeitstrends in Würzburg
Gesellschaft, Bildung, Kultur
Marcus Holtz, Marie-Thérèse Reinhard Baugeschichte der Universität
Marcus Holtz, Marie-Thérèse Reinhard Berühmte Gelehrte der Universität
Matthias Stickler “O alte Burschenherrlichkeit!“
Fabian Link, Jürgen Rauh Studentisches Wohnen
Linda Hahn Würzburg international – Ausländische Gaststudierende
Michael Weisenberger Eine »geistliche Stadt«: Kirchen, Klöster und Kapellen
Philipp Sacher Herbipolis sacra – Kirchen und religiöses Leben in Würzburg
Jürgen Rauh Kinderfreundliches Würzburg: Betreuungsmöglichkeiten und Angebote für die Kleinsten
Berta Hamann Die Stadt der Schulen
Jürgen Rauh, Volker Stawski Wohn- und Pflegeeinrichtungen für Senioren
Volker Stawski, Fabian Link Barrierefreie Innenstadt
Sandra Wiebel Ausländische Mitbürger
Dieter Böhn Freundschaftliche Verbindungen in alle Welt
Manuel Woltering Gäste aus aller Welt kommen nach Würzburg
Diana Thrum Geschichte hautnah erleben – Stadtführungen in Würzburg
Niklas Scheder Festivalisierung im Wettbewerb der Städte
Julia Breunig Würzburg auf der Straße – Prozessionen, Festumzüge und Laufevents
Guido Fackler Kunst- und Kulturschätze aus aller Welt – Würzburgs Museumslandschaft
Birgit Hanika Fränkische Gastronomie
Anne Hilger, Ralf Klein Jeder gibt, was er kann – die Würzburger Tafel
Jens Röder Der Würzburger Weg im Sport
Lisa Schrüfer, Franz Weinkirn In Würzburg wird gemordet
Marius Neuner, Felix Neubaur Würzburg in der Tageszeitung
Ole Harms, Daniel Lauer Würzburg in unseren Köpfen
Christian Schuchardt Würzburg, quo vadis?
Anhang
Quellenangaben zu den Beiträgen
Ausführliche Literaturangaben
Verzeichnis der Mitwirkenden
Impressum
Übersichtskarte

Bibliographische Angaben[Bearbeiten]

Titel: Atlas Würzburg. Vielfalt und Wandel der Stadt im Kartenbild.
Herausgeber: Barbara Hahn, Roland Baumhauer, Dorothea Wiktorin
Kartographie: Julia Breunig und Winfried Weber
Mit Fotografien von Andreas Bestle
Format: 28,5 x 31 cm
Hardcover mit Schutzumschlag
Erschienen im Emons-Verlag, Köln 2016
ISBN 978-3954519101

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]