APG

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allgemeine Personennahverkehrs GmbH (APG)
Linienbusse in der APG-Farbgebung

Die Allgemeine Personennahverkehrs GmbH (APG) betreibt zahlreiche Buslinien des ÖPNV im Landkreis Würzburg. Zum Mobilitätsangebot der APG gehören ferner der APG-RufBus im südlichen Landkreis Würzburg, die APG-FreizeitBusse (MaintalSprinter, Wein&WiesenSprinter), der APG-Festspielbus, das APG-Carsharing und das APG-ServiceTaxi.

Organisation[Bearbeiten]

Die APG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft des Kommunalunternehmens des Landkreises Würzburg (KU) und somit eine Anstalt öffentlichen Rechts. Der Aufsichtsrat der APG besteht aus dem Landrat als dem Vorsitzenden sowie aus acht weiteren Mitgliedern, die vom Kreistag vorgeschlagen werden. Die APG ist wiederum neben weiteren Verkehrsunternehmen Gesellschafter des Tarif- und Verkehrsunternehmens-Verbundes VVM. Im VVM werden die Interessen des Landkreises somit durch die APG vertreten. [1] Der Sitz der APG befindet sich in der Theresienstraße 6-8 und wird offiziell als Außenstelle des KU bezeichnet.

Fuhrpark[Bearbeiten]

Die APG übernimmt lediglich organisatorisch die Betriebsführung der Buslinien, unterhält jedoch keinen eigenen Fuhrpark. Die auf den Linien eingesetzten Fahrzeuge sind ausschließlich Busse von Unternehmern, die bei den europaweiten Ausschreibungen der Linien den Zuschlag erhalten haben. Da - beschlossen durch die Nahverkehr Würzburg Mainfranken GmbH (NWM) als Planungsebene für den ÖPNV - feste Anforderungen für die Qualität der Busse vorgeschrieben werden (Niederflurfahrzeuge unter anderem mit Matrixanzeigen, Mehrzweckflächen für Kinderwägen/Rollstühle etc.),[2] werden seit 2014 vermehrt Linienbusse jüngeren Alters eingesetzt. Die neueren Busse sind in den APG-Farben (hellgrau - grün bzw. weiß - grün) lackiert bzw. beklebt und tragen relativ unauffällig das Logo des jeweiligen Unternehmers (z.B. DB Frankenbus). Langfristig soll dieser Standard auf allen Landkreislinien umgesetzt werden. [3] Zugestanden hat man den Unternehmen allerdings gegenwärtig, dass Busse älteren Typs - die nicht in den APG Farben lackiert sind - noch zum Einsatz kommen dürfen, insofern diese die anderen Anforderungen aus dem Vertrag erfüllen.

Linien der APG[Bearbeiten]

Carsharing[Bearbeiten]

APG-Carsharing in Veitshöchheim

Seit November 2016 bietet die APG in Zusammenarbeit mit dem Ford-Autohaus Rumpel und Stark ein Carsharing im Landkreis Würzburg an. Die ersten Carsharing-Fahrzeuge wurden in Gerbrunn, Rimpar und Veitshöchheim in Betrieb genommen. Das Auto aus Rimpar wechselte nach einem halben Jahr nach Rottendorf. Das Auto aus Veitshöchheim wurde zum 15. Februar 2019 ersatzlos abgezogen. Das Angebot soll den ÖPNV im ländlichen Raum optimal ergänzen und wird weiter ausgebaut.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]