Schwimmbäder

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hallen- und Freibäder (Schwimmbäder) in der Region:

Schwimmbäder in der Stadt Würzburg[Bearbeiten]

Luftaufnahme des Dallenbergbades (© Berthold Diem 2019)
Name des Bades
bzw. der zugehörigen Einrichtung
Nutzung durch Betreiber besteht seit
Dallenbergbad (kurz „Dalle“) Öffentlichkeit, Schulen, Vereine Würzburger Bäder GmbH 1956
Sandermare (ehemals „Hallenbad Sanderau“) Öffentlichkeit, Schulen, Vereine Würzburger Bäder GmbH 1936
Wolfgang-Adami-Bad (kurz „Adamibad“, ehemals Frauenland-Bad) SV 05, Öffentlichkeit, Schulen SV 05 e.V. 1972
Franz-Oberthür-Schule Schulen, Vereine Stadt Würzburg
Friedrich-Koenig-Gymnasium Schulen, Vereine Stadt Würzburg
Lindleinsmühlebad Schulen, Vereine Würzburger Bäder GmbH 1972
Nordbad (in Planung) Schulen, Vereine Stadt und Landkreis Würzburg Baubeginn 2017
Schwimmhalle der Universität Würzburg Universitäre Ausbildung, Allgemeiner Hochschulsport, Schulen Uni Würzburg 1977
Schwimmhalle der Bereitschaftspolizei Polizei, Berufsfeuerwehr, Wasserwacht, Vereine III. Bereitschaftspolizei Würzburg 2005

Schwimmbäder im Landkreis Würzburg[Bearbeiten]

Luftaufnahme des Freibades Gelchsheim (© Berthold Diem 2019)

Freibäder[Bearbeiten]

Hallenbäder[Bearbeiten]

Ehemalige Schwimmhallen[Bearbeiten]

Ehemalige Schwimmbäder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]