Röntgen-Gymnasium

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rgw Logo.jpg
Röntgen-Gymnasium Würzburg

Das Röntgen-Gymnasium ist ein Naturwissenschaftlich-Technologisches und Sprachliches Gymnasium in der Würzburger Altstadt.

Namensgeber[Bearbeiten]

Benannt ist die Schule nach dem Physik-Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen.

Geschichte[Bearbeiten]

Königliche Kreis-Oberrealschule, 1910

Von 1833 bis 1864 bestand die aus einer 1820 genehmigten, im Dominikanerkloster untergebrachten „Höheren Bürgerschule“ [1] hervorgegangene Schule als Königliche Kreis-, Landwirtschafts- und Gewerbeschule und hatte bei der Eröffnung 76 Schüler. Später wurde die Schule oft umbenannt: Bis 1877 hieß sie Königliche Kreis-Gewerbeschule, bis 1907 Königliche Kreis-Realschule, danach Königliche Kreis-Oberrealschule, bis 1926 Kreis-Oberrealschule, bis 1938 Staatliche Oberrealschule Würzburg, bis 1945 Oberrealschule mit Aufbauschule für Jungen, bis 1960 Oberrealschule Würzburg, bis 1965 Röntgen-Oberrealschule Würzburg.

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann am 8. September 1946 wieder der Unterricht im Gebäude am Sanderring. [2]

Mit 1.419 Schülern avancierte die Schule ab 1964 zur größten staatlichen höheren Schule in Bayern. Die Schülerzahl wuchs in den Folgejahren auf 1856 im Jahr 1970. Als das Friedrich-Koenig-Gymnasium 1973 neu gebaut wurde, wurde die Schule aufgeteilt und es verblieben 1030 Schüler am Röntgen-Gymnasium, das ab 1975 umfangreichen Sanierungsarbeiten unterzogen wurde.

Zweige[Bearbeiten]

  • Naturwissenschaftlich-technologischer Zweig:
    • 2. Fremdsprache Latein oder Französisch ab Klasse 6
    • Physik und Chemie ab Klasse 8
    • Informatik ab Klasse 9
  • Sprachlicher Zweig
    • 2. Fremdsprache Latein oder Französisch ab Klasse 6
    • 3. Fremdsprache Italienisch ab Klasse 8
    • Physik ab Klasse 8
    • Chemie ab Klasse 9

Sprachenfolge[Bearbeiten]

Erste Fremdsprache in Klasse 5 ist für alle einheitlich Englisch. Als zweite Fremdsprache in Klasse 6 kann Latein oder Französisch gewählt werden, wobei die Entscheidung für Französisch keine Festlegung auf den naturwissenschaftlich-technologischen oder sprachlichen Zweig bedeutet. Im sprachlichen Zweig wird Italienisch als dritte Fremdsprache ab Klasse 8 unterrichtet. Als spätbeginnende Fremdsprache kann von allen SchülerInnen in Klasse 10 die zweite Fremdsprache durch Spanisch ersetzt werden. Die Schülerinnen und Schüler der Einführungsklassen wählen als zweite Sprache verpflichtend Französisch.

Wahlfächer und AGs[Bearbeiten]

  • Schülerzeitung
  • Schulspiel
  • Englisches Theater
  • Chor
  • BigBand
  • Filmgruppe
  • Tanztheater

Schulleiter[Bearbeiten]

  • 1833-1851: Rektor Dr. Franz Philipp Horn
  • 1851-1855: Rektor Dr. Johann Eduard Herberger
  • 1855-1876: Rektor Karl Ignaz Lampert
  • 1876-1903: Rektor Friedrich Mann
  • 1903-1909: Rektor Wilhelm Breuning
  • 1909-1919: Direktor Dr. Hans Schumann
  • 1919-1924: Oberstudiendirektor Dr. Heinrich Höhl
  • 1924-1937: Oberstudiendirektor Georg Heinrich
  • 1937-1945: Oberstudiendirektor Hans Rix
  • 1945-1950: Oberstudiendirektor Dr. Andreas Balling
  • 1950-1954: Oberstudiendirektor Christian Michel
  • 1954-1964: Oberstudiendirektor Dr. Friedrich Renner
  • 1964-1970: Oberstudiendirektor Albin Sauer
  • 1970-1973: Oberstudiendirektor Werner Ikenberg
  • 1973-1999: Oberstudiendirektor Dr. Helmut Winter
  • 1999-2017: Oberstudiendirektor Hans Reinfelder
  • 2017-heute: Oberstudiendirektor Klauspeter Schmidt

Bekannte Schüler[Bearbeiten]

Anschrift[Bearbeiten]

Röntgen-Gymnasium Würzburg
Sanderring 8
97070 Würzburg
Telefon: 0931-260140

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Heinz Michler: Bildung wird in Würzburg großgeschrieben. Von der Lateinschule bis zum modernen Schul- und Bildungswesen: Schwerpunkte einer Entwicklung, in: 15 Jahrhunderte Würzburg, hrsg. v. Heinz Otremba, Echter-Verlag, Würzburg 1979, S. 298-309; S. 299
  2. Heinz Michler, a.a.O, S. 305

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …