Rainer Reichert

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Rainer Reichert (* Juni 1951 in Würzburg ; 23. September 2019 in Brüssel) war Journalist und war Zeitungs-Korrespondent des Main-Echo in Würzburg.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur am Röntgen-Gymnasium studierte er Jura an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Bereits 1973 absolvierte er ein Praktikum beim Main-Echo. Er legte 1974 das erste juristische Staatsexamen und danach auch das zweite ab.

Korrespondent in Würzburg

1977 erhielt er eine Festanstellung beim Main-Echo in Aschaffenburg als Redakteur und vor allem als Korrespondent aus Würzburg. Rainer Reichert engagierte sich auch auf besondere Weise in der Region Mainfranken, er leitete viele Jahre den Bezirksverband Mainfranken im Bayerischen Journalistenverband. Vor über 25 Jahren gründete er den Wettbewerb Pressefoto Unterfranken und legte damit den Grundstein für den Wettbewerb Pressefoto Bayern, in dessen Jury er viele Jahre mitarbeitete.

 Auch im Ruhestand freute man sich bei der Zeitung über seine Texte und Fotos. In seiner Glosse „Würzburger Notizen“ nahm er stets seine geliebte Heimatstadt auf die Schippe.

Dozent an der FHWS

An der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt vermittelte der Rechtsanwalt als Dozent den Studenten medienrechtliches Wissen.

Ehrenamtliches Engagement

Neben den berufsbedingten Ehrenämtern war er früherer Rudertrainer im Akademischer Ruderclub Würzburg e.V..

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen

  • Nachruf des BJV: „Seine Leidenschaft war der Journalismus“ vom 24.09.2019