Hans Reinfelder

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans Reinfelder (* 1951 in Würzburg) ist Naturwissenschaftler, war Gymnasiallehrer und leitete das Röntgen-Gymnasium in Würzburg.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur 1971 in Würzburg, studierte er Mathematik und Physik auf Lehramt an Gymnasien an der Universität Würzburg Als angehender Lehrer kam er zunächst ans Friedrich-Koenig-Gymnasium, dann nach Bad Neustadt. Nach einem Intermezzo am Röntgen-Gymnasium folgte der Ruf ins bayerische Kultusministerium nach München, wo er vor allem in der EDV, Statistik und im Personalreferat tätig war. Danach unterstütze er zehn Jahre lang den Ministerialbeauftragten Werner Ikenberg am Wirsberg-Gymnasium bei Stellungnahmen zu methematischen oder physikalischen Fragestellungen.

Schulleiter in Würzburg

Reinfelder bewarb sich auf die frei gewordene Stelle als Schulleiter am Röntgengymnasium, wurde als Oberstudiendirektor Nachfolger von Dr. Helmut Winter und wirkte 18 Jahre lang als Schuldirektor von 1999 bis 2017. Sein Nachfolger wurde Klauspeter Schmidt.

Siehe auch

Weblinks