Wolfgang Malisch

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Wolfgang Malisch (* 6. Juni 1943) ist Chemiker und war Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1962 am Röntgen-Gymnasium in Würzburg studierte Malisch bis 1967 an der Fakultät für Chemie und Pharmazie an der Universität Würzburg und promovierte 1970. 1971 erhielt er den Preis der Unterfränkischen Gedächtnisstiftung für Wissenschaft und habiliterte sich 1975. Ab 1977 war er wissenschaftlicher Oberassistent in Würzburg, nachdem er einen Ruf an die Bergische Universität Wuppertal abgelehnt hatte.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Im September 1980 erhielt er eine Professur am Institut für Anorganische Chemie der Universität Würzburg. 1983 und 1985 war er Gastprofessor an der Universität Nizza. Seit seiner Emeritierung 2008 ist er als Senior-Professor noch immer in seiner Forschergruppe aktiv.

Ehrenamtliches Engagement[Bearbeiten]

In den 1980er Jahren wurde er Basketball-Abteilungsleiter bei der DJK Würzburg. Unter seiner Leitung führte er die Männer und Frauen der DJK über die Zweite Liga Süd in die Bundesliga und berät die s.Oliver Baskets vom ersten Tag an. Zwischen 1998 und 2004 war er Vizepräsident der Beko Basketball Bundesliga.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]