Alfred Sperner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alfred Sperner (* 7. März 1950 in Schongau/Lech) ist katholischer Theologe und war Religionslehrer am Röntgengymnasium und Heimleiter im Ferdinandeum.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Sperner wuchs in Gütersloh auf. Bischof Dr Josef Stangl weihte ihn am 27. Juni 1976 in Würzburg zum Priester. Anschließend wirkte Sperner als Kaplan in Amorbach.

Religionslehrer am Röntgengymnasium und Heimleiter[Bearbeiten]

1978 wurde er Religionslehrer am Röntgengymnasium, 1983 Studienrat, 1990 Oberstudienrat und 2008 Studiendirektor. Seit 1979 ist er zudem Geistlicher Leiter und Heimleiter am Ferdinandeum. 2015 schied Sperner aus dem Schuldienst aus. Im Anschluss war er Geistlicher Beirat der KKV Constantia Würzburg e.V. und der Katholischen Erziehergemeinschaft (KEG) Bezirksverband Unterfranken.

Ehrenamtliche Tätigkeit[Bearbeiten]

Ab 1984 war er ehrenamtlicher Diözesankaplan der Katholischen Studierenden Jugend (KSJ) und Regionalkaplan der Katholischen Männer und Frauen (KMF).

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]