St. Norbert (Waldbrunn)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katholische Pfarrkirche St. Norbert in Waldbrunn

Die katholische Pfarrkirche St. Norbert liegt an der Hauptstraße der Gemeinde Waldbrunn.

Geschichte[Bearbeiten]

Die St. Norbert-Kirche stammt aus dem Jahr 1889. Über dem Eingangsportal belegt eine Inschrift die Entstehung des Gotteshauses: "Erbaut durch die Großherzigkeit des edlen Kirchenerbauers Herrn Heinrich Horn, Königlichen Posthalters zu Roßbrunn, und durch den Ertrag einer Landeskollekte 1888". Nach der großen Renovierung erstrahlt das Gotteshaus in neuer Farbgestaltung und neuem Glanz.

Patrozinium[Bearbeiten]

Norbert von Xanten (* um 1082 in Xanten; † 6. Juni 1134 in Magdeburg) war Erzbischof von Magdeburg und Ordensgründer bon Kloster Oberzell. Patrozinium ist am 6. Juni.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Gotteshaus ist ein neugotischer Saalbau mit eingezogenem Chor und Chorflankenturm mit Spitzhelm.

Innenraum[Bearbeiten]

Innenraum der Pfarrkirche

Der Flügelaltar zeigt in der Mitte die Figur von Jesus. Mit seiner rechten Hand zeigt Jesus an, dass er von den Toten auferstanden ist. In seiner linken Hand hält er die ganze Welt in Form einer goldenen Kugel. Umrahmt wird er von den Figuren des Heiligen Petrus mit dem Schlüssel und des Heiligen Paulus mit dem Schwert. Die Reliquie des Heiligen Norbert findet man am Altar in Gold eingefasst. Seine Lebensgeschichte kann man in vier Bildern sehen, die im Altarraum, rechts neben der Sakristei hängen. Die Bilder der Heiligen Familie, von St. Norbert, von St. Aloysius, von der Schmerzhaften Mutter Maria und von der heiligen Ursula an den Seitenwänden stammen vom Aschaffenburger Maler Adalbert Hock.

Geläut[Bearbeiten]

Im Kirchturm hängen fünf Glocken.

Seelsorgegebiet[Bearbeiten]

Das Seelsorgegebiet der Pfarrei St. Norbert umfasst die Gemeinde Waldbrunn einschließlich der Dreifaltigkeitskapelle (Waldbrunn)

Seelsorger (Auszug)[Bearbeiten]

Pfarreiengemeinschaft[Bearbeiten]

PG Kreuz Christi.jpg

Die Pfarrei St. Norbert gehört zur Pfarreiengemeinschaft „Kreuz Christi“.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …