Edwin Kaufmann

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Edwin Kaufmann, Pfarrer i.R.

Edwin Kaufmann (* 1925 in Tiefenthal bei Marktheidenfeld; † 10. August 2018 in Würzburg) war Geistlicher und Seelsorger in St. Norbert (Waldbrunn) von 1978 bis 1990.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Bischof Dr. Julius Döpfner weihte ihn 1949 in Würzburg zum Priester. Kaplan war Kaufmann in Alzenau und ab 1950 in Saalfeld/Thüringen. Im Januar 1951 wurde er polizeilich aufgefordert, Saalfeld zu verlassen. Bis zu seiner Rückkehr nach Thüringen im September 1951 war er Kaplan in Großwallstadt. Nach seiner Rückkehr nach Saalfeld verursachte ein russischer Militär-Lkw am 11. Dezember 1951 einen Verkehrsunfall, infolgedessen Kaufmann eine Oberschenkelamputation erlitt. 1957 übernahm Kaufmann die Pfarrei Grafenrheinfeld. 1967 wechselte er in die Pfarrei Herschfeld.

Ortspfarrer in Waldbrunn[Bearbeiten]

1978 übernahm Kaufmann die Pfarrei Waldbrunn. Seit 1990 ist er im Ruhestand, den er bis 2012 in Tiefenthal verbrachte. Seither wohnte er im Seniorenzentrum St. Thekla in Würzburg, wo er bis zu seinem Ableben regelmäßig die heilige Messe feierte.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]