Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ist eine Organisationseinheit der Julius-Maximilians-Universität. 1968 gegründet, studieren inzwischen ca. 3000 Studenten in der Neuen Universität am Sanderring. Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät stellt circa 10% der Studierenden der Universität Würzburg.

Geschichte und Entwicklung[Bearbeiten]

Am 1. August 1968 trennten sich die Wirtschafts- und Sozialwissenschaften von den Rechts- und Staatswissenschaften und wurden zu einer eigenständigen Fakultät der Universität ernannt und ist damit ein vergleichsweise junger Teil einer der ältesten Universitäten Deutschlands. Wirtschaftswissenschaftliche Lehrstühle gibt es in Würzburg jedoch bereits seit der Gründung der Juristischen Fakultät 1582, die Lehrinhalte wurden zu dieser Zeit durch außerordentliche Professorenstellen der juristischen Fakultät vermittelt.

Die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät ist hauptsächlich in der Neuen Universität (Artikel „Neue Universität“) (Am Sanderring) untergebracht. Cirica 3000 Studierende der Bachelor und Master Studiengänge studieren aktuell an den 18 Lehrstühlen, vier Juniorprofessuren und einem Stiftungslehrstuhl der Betriebs- und Volkswirtschaftslehre.

Außerordentliche Professoren der juristischen Fakultät:

Bedeutung und Umfang[Bearbeiten]

Die Wirtschaftswissen­schaftliche Fakultät hat sich inzwischen zu einer festen Größe in Forschung und Wirtschaft etabliert und wird weiter ausgebaut.

Studium[Bearbeiten]

An der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg werden die Bachelor Studiengänge (180 ECTS,1-Hauptfach):

  • Wirtschaftswissenschaften
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsmathematik

angeboten. Angestrebter Abschluss ist der Bachelor of Science. Wirtschaftswissenschaften kann auch als Nebenfach (120 ECTS) belegt werden.

Im Master werden folgende Studiengänge angeboten:

  • Business Management
  • International Economic Policy
  • Wirtschaftsinformatik
  • Wirtschaftsmathematik
  • China Business and Economics

Institute[Bearbeiten]

Jeder Lehrstuhl hat seine eigenen Forschungsthemen. Beispielhaft sind folgende Projekte:

  • Prof. Dr. Peter Bofinger, Lehrstuhl für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen, ist seit 2004 im Sachverständigenrat der Bundesregierung. Als eines von fünf Mitgliedern des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung berät Prof. Dr. Bofinger die Bundesregierung in Wirtschaftsfragen. Der Rat übergibt der Bundesregierung jährlich ein Gutachten, in dem er die Wirtschaftsentwicklung schildert und aktuelle wirtschaftspolitische Fragestellungen beleuchtet. Darüber hinaus erstellt der Sachverständigenrat Sondergutachten und Expertisen zu ausgewählten Themen. Bofinger forscht hauptsächlich bezüglich der europäischen Geldpolitik.
  • Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre, erforscht die Nachhaltigkeit des Einkaufsverhaltens in öffentlichen Einrichtungen.
  • Prof. Dr. Richard Pibernik, Lehrstuhl für Logistik und Quantitative Methoden in der BWL, hat ein Bestellsystem für die Ressourcenkoordination der Medikamentenbeschaffung in Entwicklungsländer entwickelt und unterstützt so Hilfsorganisationen.
  • Prof. Dr. Dirk Kiesewetter, Lehrstuhl für BWL und Betriebswirtschaftliche, veröffentlichte ein Gutachten über Altersarmut, Betriebsrente, das der Bundesregierung 2016 präsentiert wurde. Darin kommt er zu dem Schluss, dass bei kleinen Unternehmen noch viel Handlungsspielraum besteht.

Professoren und bekannte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Georg von Schanz wurde 1882 zum Ordinarius nach Würzburg berufen und gründete im selben Jahr die Zeitschrift Finanzarchiv. Von 1895-1911 war der Direktor der Universität, 1930 der Dekan der damals noch Rechts-und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Universität Würzburg. Er erhielt unter anderem das Ritterkreuz der bayrischen Krone.
  • Prof. Dr. Dr. Günther Wöhe studierte 1948 an der Universität Würzburg Wirtschaftswissenschaften und promovierte 1954 im Bereich der Volkswirtschaftslehre mit dem Thema „Methodologische Grundprobleme in der BWL“. 1960 erscheint sein Buch „Einführung in die Allgemeine BWL“ das bis heute als Basisliteratur der Betriebswirtschaftslehre gilt. Von 1960-1992 lehre er an der Universität des Saarlandes.
  • Prof. Dr. Johann Ruchti war 1953-1971ordentlicher Professor an der Universität Würzburg. Bekannt wurde er durch den Lohmann-Ruchti-Effekt den er zusammen mit Martin Lohmann beschrieb. Der Lohmann-Ruchti-Effekt beschreibt die Wirkung der verbrauchsbedingten Abschreibung als Reinvestitionsquelle für das Sachanlagevermögen.
  • Prof. Dr. Otmar Issing studierte ab 1955 Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg. 1962 promovierte er mit über das Thema „Monetäre Probleme der Konjunkturpolitik in der EWG“. 1973 lehre er am Lehrstuhl für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen der Universität Würzburg. Er war von 1987-1990 Mitglied des Kroneberger Kreises und von 1988-1990 im Sachverständigenrat der Bundesregierung. 1990 wurde er als Chefvolkswirt zur Deutschen Bank berufen. 1998-2006 war Issing im Direktorium der Europäischen Zentralbank. Seit 1991 ist der Honorarprofessor der Universität Würzburg.
  • Nicole Hoffmeister-Kraut promoviert 2001 an der Universität Würzburg zum Thema „Unternehmensanalyse in mittelständischen Industrieunternehmen. Konzepte – Methoden - Instrumente“. Aktuell ist sie Landesministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau unter Winfried Kretschmann in Baden-Württemberg.
  • Prof. Dr. Peter Bofinger ist seit 1990 Lehrstuhlinhaber des Lehrstuhls für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen. Seit 2004 gehört der dem Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung der Bundesregierung an.
  • Volker Wieland (* 3. Februar 1966 in Aalen) ist Professor für Monetäre Ökonomie an der Goethe-Universität Frankfurt und seit März 2013 Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Wieland studierte bis zum Vordiplom Volkswirtschaftslehre an der Universität Würzburg eher er an die State University of New York at Albany wechselte.

Aktuelle Lehrstühle und Lehrstuhlinhaber[Bearbeiten]

Professoren der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (2018)

Betriebswirtschaftliches Institut (BWL):

  • Lehrstuhl für BWL und Marketing - Prof. Dr. Margit Meyer
  • Lehrstuhl für BWL und Industriebetriebslehre - Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky
  • Lehrstuhl für BWL, Wirtschaftsprüfungs- und Beratungswesen - Prof. Dr. Hansrudi Lenz
  • Lehrstuhl für BWL und Unternehmensfinanzierung - Prof. Dr. Daniela Lorenz
  • Lehrstuhl für BWL und Betriebswirtschaftliche - Steuerlehre Prof. Dr. Dirk Kiesewetter
  • Lehrstuhl für BWL und Wirtschaftsinformatik - Prof. Dr. Axel Winkelmann & Seniorprofessor Prof. Dr. Rainer Thome
  • Lehrstuhl für BWL, Personal und Organisation - Prof. Dr. Thomas Zwick
  • Lehrstuhl für BWL, Unternehmensgründung und Unternehmensführung - Prof. Dr. Sascha Walter
  • Lehrstuhl für BWL, Controlling und Interne Unternehmensrechnung - Prof. Dr. Andrea Szczesny
  • Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Systementwicklung - Prof. Dr. Frédéric Thiesse
  • Lehrstuhl für Logistik und Quantitative Methoden in der BWL - Prof. Dr. Richard Pibernik
  • Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Informationsmanagement - Prof. Dr. Christoph M. Flath
  • Juniorprofessur für Information Management Prof. Dr. Christian Janiesch

Volkswirtschaftliches Institut (VWL):

  • Lehrstuhl für VWL, Geld und internationale Wirtschaftsbeziehungen - Prof. Dr. Peter Bofinger
  • Lehrstuhl für VWL – Internationale Ökonomik - Prof. Dr. Michael Pflüger
  • Lehrstuhl für VWL, insbesondere Industrieökonomik - Prof. Toker Doganoglu, Ph.D.
  • Lehrstuhl für VWL, insbesondere Wirtschaftsordnung und Sozialpolitik - Prof. Dr. Norbert Berthold
  • Lehrstuhl für Finanzwissenschaft - Prof. Dr. Hans Fehr
  • Lehrstuhl für Ökonometrie - Prof. Dr. Martin Kukuk
  • Lehrstuhl für VWL, Vertrags- und Informationsökonomik - Prof. Dr. Daniel Müller
  • Professur für Wirtschaftsjournalismus - Prof. Dr. Kim Otto
  • Juniorprofessur für Empirische Regional- und Außenhandelsforschung - Prof. Dr. Wolfgang Dauth
  • Juniorprofessur für Wettbewerbspolitik - Prof. Xingyi Liu, Ph.D.
  • Arbeitsgruppe Empirische Wirtschaftsforschung - Prof. Dr. Eric Mayer

Ehrendoktoren der Fakultät[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]