Frankenwürfel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frankenwürfel in der unterfränkischen Version
einheitliche Seitenansicht der Frankenwürfel

Der Frankenwürfel ist eine Auszeichnung der drei fränkischen Regierungspräsidenten.

Geschichte[Bearbeiten]

Nach Statut und Regeln des Frankenwürfels werden seit 1985 jährlich 3 bis 5 Persönlichkeiten ausgezeichnet, in denen das Prägende des fränkischen Charakters - das Wendige, das Witzige und das Widersprüchliche - besonders deutlich zum Ausdruck kommt. Die Auszeichnung und die Laudatio nehmen jeweils die drei amtierenden fränkischen Regierungspräsidenten vor.

Preisinsignien[Bearbeiten]

Der Preis besteht aus einem Porzellanwürfel, mit den Wappen der drei fränkischen Regierungsbezirke. Neben dem Würfel erhalten die Preisträger eine prächtig gestaltete Urkunde und seit 2005 eine Würfelminiatur als Anstecknadel.

Verleihung[Bearbeiten]

Verliehen wird der Preis bei einem traditionellen Gans-Essen am Martinitag abwechselnd in Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken. 2017 fand die Veranstaltung in Bolzhausen statt.

Preisträger aus Stadt und Landkreis Würzburg oder bekannte Personen in diesem Wiki[Bearbeiten]

Jahr Name Ort
1985 Bernhard Weisensee Höchberg
1987 Engelbert Bach (†) Kitzingen
1988 Irmes Eberth Aschaffenburg
1989 Balthasar Höhn (†) Würzburg
1990 Dr. Hans Herzog (†) Würzburg
1995 Herbert Haas (†) Randersacker
1996 Fritz Steigerwald (†) Bad Neustadt
1998 Roland Thein (†) Gerbrunn
2002 Andreas Oestemer Leinach
2003 Helmut Bauer Würzburg
2006 Franz Barthel Würzburg
2010 Heinrich Bauer Veitshöchheim
2011 Christian Schmidt Ansbach/Würzburg
2014 Bernhard Schlereth Veitshöchheim
2015 Günther Beckstein Nürnberg
2015 Johann Böhm Würzburg
2017 Werner Hofmann Karlstadt
2018 Eberhard Schellenberger Würzburg

Weblinks[Bearbeiten]