Wiki für Würzburg: Hauptseite

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trennsymbol gerahmt.png Willkommen beim WürzburgWiki

Das WürzburgWiki ist eine freie Online-Enzyklopädie für die Stadt und den Landkreis Würzburg. Das WürzburgWiki strebt eine umfassende Darstellung der Kultur und Geschichte wie auch des lokalen Zeitgeschehens an. So finden sich hier auch aktuelle Informationen über Veranstaltungen, Vereine, Gastronomie und Unternehmen. Da das Wiki ausschließlich von freiwilligen Autoren geschrieben wird, sind neue Autoren stets willkommen. Seit dem Start des Wiki Anfang 2009 sind 9.271 Artikel entstanden und 8.268 Bilder bereit gestellt worden.

Portale: Geschichte   Trennsymbol gerahmt.png   Kultur   Trennsymbol gerahmt.png   Sport   Trennsymbol gerahmt.png   Stadt Würzburg   Trennsymbol gerahmt.png   Tourismus   Trennsymbol gerahmt.png   Veranstaltungen   Trennsymbol gerahmt.png   Verkehr

Stadtbezirke: Altstadt · Zellerau · Dürrbachtal · Grombühl · Lindleinsmühle · Frauenland · Sanderau · Heidingsfeld · Heuchelhof · Steinbachtal · Versbach · Lengfeld · Rottenbauer

Trennsymbol gerahmt.png Artikel des Monats
Weihnachtsmarkt.jpg

Der Würzburger Weihnachtsmarkt findet jährlich ab dem Freitag vor dem 1. Advent bis zum 23. Dezember auf dem Unteren und Oberen Marktplatz in der Altstadt statt. Vor der Kulisse der Marienkapelle, des beleuchteten Obeliskbrunnen und des Falkenhauses bieten rund 100 Händler in weihnachtlich dekorierten Buden Kunstgewerbe, Handwerkskunst, Geschenkartikel, Spielwaren, fränkischen Lebkuchen, Süßwaren und winterlichen Getränke (Glühwein, Punsch, Feuerzangenbowle, Tee etc.) an.

Eröffnet wird der Weihnachtsmarkt seit 2010 mit dem Würzburger Lichterglanz. Hierbei sind die Geschäfte in der Innenstadt (und auch der Weihnachtsmarkt) bis 22 Uhr geöffnet und die ganze Innenstadt wird weihnachtlich illuminiert.

weiterlesen...

Trennsymbol gerahmt.png Kontakt zu WürzburgWiki
Wuerzburg-Postbriefkasten.jpg

Du hast Wünsche, Anregungen oder Kritik zum Internetangebot von WürzburgWiki und möchtest sie los werden?
Dann schreib uns! Unser Briefkasten ist erreichbar unter:
WürzburgWiki-Briefkasten
Wir freuen uns über jedes Feedback!

Trennsymbol gerahmt.png Mitmachen beim WürzburgWiki
Mitarbeit.png

Hilf mit das Wiki weiter zu verbessern!
Ganz einfach und unverbindlich: Ergänze Texte, verbessere Fehler, schreibe neue Artikel oder steuere Bilder bei; wir freuen uns über Deine Beteiligung! Schau mal vorbei: Einsteiger-Portal oder Tutorial.

Anmelden solltest Du Dich hier, musst Du aber nicht.


Hier gibt's immer was zu tun:

  • In der Kategorie „Stub“ befinden sich bereits begonnene Artikel, die erst wenig Inhalt haben.
  • In den Seiten mit Auflistungen sind zahlreiche Begriffe noch rot markiert. Hierzu fehlen bislang entsprechende Artikel.

Finanzielle Unterstützung

Als gemeinnütziger Verein sind wir auf eure finanzielle Unterstützung angewiesen:

  • Bankverbindung:
Sparkasse Mainfranken
IBAN: DE 6179 0500 0000 4750 5763
  • Oder kauft über Gooding, um uns kostenlos bei euren Einkäufen zu unterstützen.
    Zur „Spendenseite

Trennsymbol gerahmt.png Lesenswerte Artikel
Ehemalige Siedlung für Minderbemittelte

Es lohnt sich auch ein Blick auf folgende Seiten:

Trennsymbol gerahmt.png Lizenzen beachten!

Bitte beachtet beim Bearbeiten oder der Neuanlage von Artikeln das Lizenzrecht. Die Texte des WürzburgWiki stehen unter der Creative-Commons-BY-SA-Lizenz, und somit dürfen nur Inhalte aus anderen Quellen kopiert werden, die kompatibel mit dieser Lizenz sind. Bilder im WürzburgWiki können unter verschiedenen Lizenzen eingestellt werden.

Trennsymbol gerahmt.png Würzburg aktuell
  • Peter Motsch, langjähriger Sozialreferent der Stadt Würzburg, ist in München mit dem Bayerischen Verdienstorden ausgezeichnet worden.
  • Zur neuen Sozialreferentin der Stadt Würzburg wurde am 4. Dezember 2014 durch den Stadtrat Frau Dr. Hülya Düber, bisherige Leiterin des Fachbereichs allgemeine Bürgerdienste, gewählt.
  • Am 30. November 2014 wurde Josef Schuster als Nachfolger von Dieter Graumann für vier Jahre zum ehrenamtlichen Präsidenten des Zentralrats der Juden in Deutschland gewählt.
  • Rund 2000 Menschen haben bei einem Pontifikalrequiem am Samstag, 29. November, im Würzburger Kiliansdom vom verstorbenen Generalvikar Dr. Karl Hillenbrand Abschied genommen.
  • Der Generalvikar der Diözese Würzburg, Prälat Dr. Karl Hillenbrand, ist in der Nacht von Freitag, 21., auf Samstag, 22. November, völlig überraschend an einer Hirnblutung gestorben.
Trennsymbol gerahmt.png Aktuelle Veranstaltungen

Weitere Veranstaltungen: Musik | Programmkino | Flohmärkte | Sport

29.11.2014 - 23.12.2014
Weihnachtsmarkt (Marktplatz)
31.12.2014
Silvesterveranstaltungen
06.01.2015
Dreikönigsschwimmen
06.01.2015
Dreikönigsritt
17.01.2015 - 01.02.2015
Gastspiel des Circus Flic Flac (Talavera)
29.01.2015 - 01.02.2015
Internationales Filmwochenende (Programmkino Central)
Trennsymbol gerahmt.png Was geschah am 22. Dezember?
1923
Das Odeon in der Augustinerstraße nimmt seinen Betrieb als Kino mit dem Namen Odeon-Lichtspiele auf.
1957
Die Kirche St. Johannis wird von Landesbischof Hermann Dietzfelbinger eingeweiht.


Zum Artikel „22. Dezember