Rathaus

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rathaus
Rathaus mit Beflaggung

Das Rathaus der Stadt Würzburg befindet sich in der Rückermainstraße 2. Es erstreckt sich über mehrere Gebäudeteile bis zur Domstraße. Ältester Bereich ist der Grafeneckart. Im Rathaus befindet sich unter anderem das Bürgerbüro, die Amtsräume des Oberbürgermeisters und Teile der Stadtverwaltung.

Außerdem der Ratssaal für die Zusammenkünfte des Stadtrats und der historische Wenzelsaal. Im Eingangsbereich auf der Seite des Vierröhrenbrunnens befindet sich der Gedenkraum an die Opfer des Luftangriffs am 16. März 1945 und ein Tastmodell des Gesamtgebäudes.

Bürgerbüro und Kontakt[Bearbeiten]

Anschrift: Rückermainstraße 2, 97070 Würzburg
Telefon: 09 31 - 37 20 00
Fax: 09 31 - 37 20 29
E-Mail: buergerbuero@stadt.wuerzburg.de
Öffnungszeiten: Mo 8-13, Di 8-12 und 14-16, Mi 8-13, Do 08-12 und 14-18, Fr 8-12 Uhr
(letzte Annahmemöglichkeit eine halbe Stunde vor Ende der Öffnungszeiten)

Baugeschichte[Bearbeiten]

  • 1180: Erste Erwähnung des Baus (späterer Grafeneckart).
  • 1200: Graf Eckart wird ermordet.
  • 1316: Der Rat der Stadt erwirbt das „Haus zum grünen Baum“.
  • 1456: Erhöhung des Turms auf 60 Meter.
  • 1596: Der grüne Baum auf dem Platz ist umgestürzt und wird nun auf die Fassade gemalt.
  • 1672: Fertigstellung des Roten Baus mit einem neuen Ratssaal.
  • 1695: Fertigstellung des Südflügels.
  • 1828: Das angrenzende Karmelitenkloster wird zugekauft.
  • 1900: Fertigstellung des Westflügels an der Karmelitenstraße.
  • 1945: Ein Großteil des Gebäudekomplexes wird am 16. März zerstört.
  • 1988: Mit der Fertigstellung des Südflügels ist der Wiederaufbau des Rathauses abgeschlossen. Die Deckenbemalung des großen Sitzungssaals stammt von dem in Würzburg damals tätigen Bühnenbildner Herbert Schneider-Bräckler.

Ausstellung im Foyer[Bearbeiten]

Das Foyer des Rathauses dient in unregelmäßigen Abständen als Ausstellungssaal.

Ratskeller[Bearbeiten]

Das Restaurant Ratskeller wurde 2011 nach Renovierung und Umbau wieder eröffnet. Baulich ist in den Räumlichkeiten des Ratskellers die frühere Ratskapelle integriert.

ÖPNV[Bearbeiten]

Das Rathaus ist mit der Straßenbahn zu erreichen. Die Haltestelle Rathaus befindet sich im Süden des Gebäudekomplexes, nahe dem Grafeneckart (vom Hauptbahnhof kommend in der Domstraße, vom Sanderring kommend an der Augustinerstraße).

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Zur Geschichte des Rathauses:

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …