St. Laurentius (Unterpleichfeld)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katholische Pfarrkirche St. Laurentius in Unterpleichfeld

Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius in Unterpleichfeld liegt mitten im Ort an der Oberpleichfelder Straße auf einer Anhöhe in der Unterpleichfelder Kirchstraße.

Patrozinium[Bearbeiten]

Die Kirche ist dem Heiligen Laurentius von Rom geweiht (* in Osca (Spanien) oder Laurentum; † 10. August 258 in Rom). Er war zur Zeit von Papst Sixtus II. römischer Diakon und starb als christlicher Märtyrer. Patrozinium ist am 10. August.

Geschichte[Bearbeiten]

Gedenktafel für Bischof Streit

Die katholische Pfarrkirche St. Laurentius stammt im Kern aus dem Jahre 1611. Zwischen 1797 und 1804 wurde sie umgebaut. Nach einer Renovierung der Kriegsschäden wurde sie am 14. April 1952 von Missionsbischof Alfons Streit wieder konsekriert.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

St. Laurentius ist ein Saalbau mit eingezogenem Chor und südlichem Chorflankenturm mit Zwiebelhaube. Sie ist von einer ehemaligen Kirchhofbefestigung aus Bruchsteinmauerwerk aus dem 18. Jahrhundert umgeben.

Innenraum[Bearbeiten]

Im Innenraum sind Grabplatten aus dem 17. bis 19. Jahrhundert und ein Kruzifix, auf Tischsockel mit Inschriftenkartusche, darauf eine Sandsteinfigur der Muttergottes von 1733. Der Kirchenpatron, eine Figur des Hl. Laurentius steht auf einem hohem Postament und stammt aus dem Jahr 1921.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Pfarreisprengel[Bearbeiten]

Die Pfarrei St. Laurentius ist für die katholischen Christen der Gemeinde Unterpleichfeld verantwortlich.

Pfarreiengemeinschaft[Bearbeiten]

Die Pfarrkirche St. Laurentius in Unterpleichfeld gehört zur Pfarreiengemeinschaft Volk Gottes an Pleichach und Main.

Pilgerweg[Bearbeiten]

St. Laurentius ist Zwischenstation der Via Romea von Stade nach Rom.

Seelsorger[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …