Eisenbahnbrücke Schweinfurter Straße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Historische Aufnahme der Eisenbahnunterführung

Die Eisenbahnbrücke Schweinfurter Straße befindet sich zwischen den Stadtbezirken Altstadt und Grombühl.

Geschichte

Der Vorgängerbau entstand mit der Verlegung des Ludwigsbahnhof zum Hauptbahnhof 1864. Mit dem Ausbau der Straßenzüge in den 1970er Jahren wurde die Unterführung verbreitert und vertieft.

Verkehrsbedeutung

Die Brücke überquert vor der Verzweigung der Hauptstrecken Bahnlinie Würzburg-Nürnberg und Bahnlinie Würzburg-Treuchtlingen in einem leichten Bogen die östlichen Zweige der Bundesstraße 8 und 19. Unterirdisch verläuft die Pleichach. Die Stichgleise zum ehemaligen Lagerhaus der BayWa in der Raiffeisenstraße und zum Verladebahnhof Aumühle wurden zwischenzeitlich zurückgebaut.

Baubeschreibung

Das mehrspurige östliche Gleisvorfeld des Hauptbahnhofes überspannt durch Gleiträger auf parallel verlaufenden und genieteten Stahlträgern die beiden Bundesstraßen.

Siehe auch

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …