Europastern

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zufahrt zum Europastern aus Richtung Schweinfurter Straße
Europastern
Zufahrt zum Europastern aus Richtung Urlaubstraße

Der Europastern ist ein wichtiger Verkehrsknoten und großes Verteilerbauwerk am nordöstlichen Rand der Würzburger Altstadt. Er besteht aus mehreren Brücken und einer gepflasterten Unterführung. Auch Fußgängerwege und -unterführungen sind in das Kreuzungsbauwerk integriert. Der Europastern mündet im Osten in den Greinbergknoten und ist ein Abschnitt des nördlichen Stadtrings.

Namensgeber[Bearbeiten]

Der Name des Verkehrsknotens geht auf die besonderen Bestrebungen der Stadt Würzburg zurück, den den Leitgedanken eines vereinten Europas noch stärker in das Bewusstsein der Würzburger Bevölkerung zu rufen. In die Entstehungszeit des Bauwerks fallen auch die Verleihung der Ehrenfahne (1970) und des Europapreises (1973). Von oben betrachtet ähnelt das Verkehrsbauwerk aufgrund der Straßenführungen einem Stern, was den zweiten Namensbestandteil erklärt.

Zuvor wurde der Europastern Noell-Kreuzung genannt, da sich das gleichnamige Unternehmen an der Stelle des heutigen Real-Parkplatzes befand. [1]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Verteiler entstand im Rahmen des Generalverkehrsplans und wurde am 8. September 1970 nach dreijähriger Bauzeit für den Verkehr freigegeben. [2][3] In den ersten Jahrzehnten gab es einen kleinen Kiosk an der nördlichen Treppe der Fußgängerunterführungen - wann und aus welchen Gründen dieser geschlossen wurde ist jedoch nicht bekannt.[3] 2006 wurde das Bauwerk zuletzt saniert. Im Zuge dessen wurde auch die Straßenbeleuchtung ertüchtigt.[3][4]

Unfälle und Vorkommnisse[Bearbeiten]

  • Für eine erhebliche Behinderung des Europastern sorgte am 18. März 2011 ein Landwirt: Er verlor mit seinem Traktor rund 6 Tonnen Getreide, bemerkte den Verlust jedoch nicht. Die Straßenreinigung dauerte mehrere Stunden, da das Getreide teilweise 20 Zentimeter hoch war. [5]
  • Genau zwei Monate später sorgte ein LKW-Fahrer für eine Blockade: Der Lastkraftwagen wollte - von der Nürnberger Straße kommend - nach rechts Richtung Urlaubstraße / Europastern fahren. Möglicherweise durch den Abbiegevorgang kippte ein Teil der Ladung (Sekt) nach links. Der Sattelauflieger samt Ladung verkeilte sich dadurch derart unter der Brücke, dass er weder vor noch zurück kam. Erst nachdem ein Teil der Ware umgeladen war löste sich die Verkeilung. Der LKW rollte dabei unkontrolliert zurück und prallte gegen ein Fahrzeug der Polizei, das danach nicht mehr fahrbereit war. [6]
  • Die Unterführung musste in der Vergangenheit bei stärkeren Regenfällen öfter von der Feuerwehr ausgepumpt werden. [7] [8]

Tankstellen[Bearbeiten]

Zwischen Europastern und Greinbergknoten befinden sich zwei Tankstellen von den Konzernen OMV (zuvor: Aral) und Shell.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Europastern


Bilder[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …