10. März

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Februar | März | April

1. | 2. | 3. | 4. | 5. | 6. | 7. | 8. | 9. | 10. | 11. | 12. | 13. | 14. | 15. | 16. | 17. | 18. | 19. | 20. | 21. | 22. | 23. | 24. | 25. | 26. | 27. | 28. | 29. | 30. | 31.

Ereignisse[Bearbeiten]

1933
SA- und SS-Formationen besetzen die Betriebsgebäude des Fränkischen Volksblattes, Organ der Bayerischen Volkspartei, und des Fränkischen Volksfreundes, Organ der Sozialdemokraten. Auf der Festung Marienberg ziehen sie die Hakenkreuzfahne auf. Auf dem Residenzplatz wird beschlagnahmtes sozialistisches Propagandamaterial verbrannt. Am gleichen Tag wird das Gewerkschaftshaus (Augustinerstraße 9) besetzt und in Dr.-Otto-Hellmuth-Haus umbenannt.

Geboren[Bearbeiten]

1747
Der Maler Johann Georg Bartholomäus Völck wird in Ochsenfurt geboren.
1909
Carl Anton „Toni“ Rom, deutscher Ruderer und Olympiasieger 1936 im Vierer ohne Steuermann, wird in Würzburg geboren.

Gestorben[Bearbeiten]

1933
Der ehemalige Regierungspräsident von Unterfranken, Karl Ritter von Müller stirbt in München.