Bibra (Adelsgeschlecht)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen der Adelsfamilie Bibra
Ansichtskarte von Bibra von Franz Scheiner, 1917

Die Familie von Bibra ist ein fränkisch-thüringisches Uradelsgeschlecht.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Der Familien-Stammsitz Bibra an der Bibra ist heute ein Ortsteil der Gemeinde Grabfeld im Landkreis Schmalkalden-Meiningen in Thüringen.

Geschichte[Bearbeiten]

In einer Urkunde von Bischof Otto I. von Bamberg aus dem Jahre 1119 wurde „Rupertus de Bibra“ als Zeuge genannt. Ein weiterer „Degenhart de Bibra“ war 1234 Zeuge bei einer Handlung des Bischofs Hermann I. von Lobdeburg. Im Bistum Würzburg wurde der Familie auch das Erbmarschallamt übertragen.

Persönlichkeiten (Auszug)[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]