Allianz Fränkischer Süden

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allianz.jpg

Die Allianz Fränkischer Süden - zwischen Main und Tauber ist ein Zusammenschluss von 14 Gemeinden im südlichen Landkreis Würzburg zur gemeinsamen Regionalplanung und -entwicklung. Sprecher der Allianz ist der Giebelstädter Bürgermeister Helmut Krämer.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, welches für die Betreuung und Unterstützung in ganz Unterfranken zuständig ist, lud die 14 Kommunen aus dem südlichen Landkreis Würzburg im Jahr 2009 ein, an einem Seminar zur Einleitung des ILEK (Integriertes ländliches Entwicklungskonzept) teilzunehmen und gemeinsam die Chancen und Möglichkeiten einer interkommunalen Allianz auszuloten. Ergebnis des Seminars war die Gründung der „Interkommunalen Allianz Landkreis Würzburg-Süd“ , so der Arbeitstitel, als kommunale Arbeitsgemeinschaft (nach § 4 ff KommZG).

Beteiligte Gemeinden[Bearbeiten]

Zielsetzung[Bearbeiten]

Die Allianz Fränkischer Süden soll im Gebiet den ländlichen Raum zu stärken und weiter entwickeln. Durch die gemeinsame Nutzung vorhandener Potentiale, gemeindeübergreifende Projekte zur Sicherung der Daseinsvorsorge, die Schaffung zukunftsfähiger Netzwerke und Ausschöpfung von Synergieeffekten soll sich diesem Ziel genähert werden. Die unterschiedlichen Prägungen, historischen Hintergründe und Voraussetzungen, die die einzelnen Kommunen in die Allianz einbringen, stellen die besondere Herausforderung dar, die es in diesem komplexen Prozess zu beachten gilt.

Anschrift und Kontakt[Bearbeiten]

Allianz Fränkischer Süden
Sebastian Grimm
Marktplatz 3
97232 Giebelstadt
Telefon: 09334-808-47

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]