Partnerschaftsmedaille

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Partnerschaftsmedaille der Stadt Würzburg (Version Rochester)

Die Partnerschaftsmedaille wurde ins Leben gerufen zum Zeichen dankender und ehrender Anerkennung an Würzburger Bürger und an Bürger einer Partnerstadt, die sich im Zustandekommen oder in der Pflege einer Partnerschaft zwischen der Stadt Würzburg und einer ihrer Partnerstädte besondere Verdienste erworben haben.

Beschreibung

Die Medaille in 925 Silber besteht aus einer Nadelschiene, die zwei Querstreifen in den Stadtfarben Rot und Gold und darüber rechts das Wappen der Stadt Würzburg und links das Wappen derjenigen Partnerstadt trägt, um die sich der Geehrte verdient gemacht hat. An der Nadelschiene hängen an zwei kurzen Ketten eine achteckige Medaille auf deren Schauseite der Grafeneckart erhaben abgebildet und auf deren Rückseite der Schriftzug "Als Anerkennung um die Städtepartnerschaft" und das Wappen der Stadt Würzburg erhaben geprägt sind.

Organisatorische Regelungen

Vorschlagsberechtigt sind sowohl der amtierende Oberbürgermeister, sowie alle ehrenamtlich gewählten Stadträte. Die Medaille wird durch den Oberbürgermeister nach Anhörung des Ältestenrates verliehen. Zusammen mit der Medaille geht an den Geehrten eine Urkunde, die beide in dessen Eigentum übergehen.

Liste der Verleihungen nach jeweiliger Partnerstadt

Verleihung der Partnerschaftsmedaille an Peter Sedlacek

Bray

Caen

Dundee

Mwanza

Ōtsu

Rochester

Suhl

Umeå

Siehe auch

Quellen

  • Pressemitteilung der Stadt Würzburg zur Verleihung de Parnerschaftsmedaille an Peter Sedlacek vom 13. Juni 2016
  • Verordnung zur Partnerschaftsmedaille der Stadt Würzburg von Oberbürgermeister Klaus Zeitler vom 5. September 1988.

Einzelnachweise