Friedhof Heidingsfeld

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-63-000-265)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick über den Heidingsfelder Friedhof mit Aussegnungshalle

Der Friedhof Heidingsfeld ist der größte Stadtteilfriedhof in Würzburg und befindet sich im Stadtbezirk Heidingsfeld.

Lage

Der Friedhof gliedert sich in drei Abteilungen und verfügt über eine Feierhalle. Er liegt zwischen der Bahnlinie Würzburg-Treuchtlingen, der Winterhäuser Straße beziehungsweise Klosterstraße. Der Zugang ist über die Kirchhofstraße (Parkplatz) und die Straße Am steinernen Bild möglich.

Geschichte

Der Friedhof wurde etwa 1904 angelegt, als der Platz um die Pfarrkirche zu klein wurde. In den 1990er Jahren erweiterte man den Friedhof um die dritte Abteilung und Erdgräber mit Grabkammern sowie ein Urnengrabfeld wurden angelegt.

Größe und Sepulkralkultur

Gesamtfläche: 18.044 m²
Grabstätten: 2.700
Bestattungsmöglichkeiten: Erdgräber, Urnengräber, Grabkammern

Gräberfeld

Im Gräberfeld ruhen 176 Tote des Zweiten Weltkrieges und im großen Grab, mitten in der benachbarten Abteilung, 25 Soldaten des Zweiten Weltkrieges. Meist sind es „Fremdarbeiter“ sowie ehemalige Kriegsgefangene und Soldaten. Sie stammen aus Estland, Frankreich, Italien, Lettland, Rumänien, Russland, Polen und Ungarn. Im benachbarten Lager haben sie gearbeitet, gestorben sind sie in den Jahr 1940 - 1947.

Auch anonyme Opfer des Bombenangriffs auf Würzburg am 16. März 1945 ruhen hier. Daran erinnern auf den Grabkreuzen in der fünften Reihe nur noch die Namen von Würzburger Straßen, in denen die sterblichen Überreste gefunden wurden.

Neue Urnengrabfläche

2019 wurde die neue Urnengrabfläche gesegnet. Weinreben und Rosen dominieren die Fläche in unmittelbarer Nachbarschaft zur Grabfläche des Ordens der Arme Schulschwestern. Die Glaubensgemeinschaft machte den Bau möglich, da sie eine Neuordnung zuließen. Es sind 30 neue Grabplätze für je zwei Urnen hinzukommen. Auf kleinen Steinen ist Platz für Namen und Lebensdaten der Verstorbenen. Die Plaketten werden wie herbstlich gefärbte Weinblätter aussehen und somit ebenfalls mit den Heidingsfelder Weinbergen harmonieren, die vom Friedhof aus gesehen werden können.

Bildergalerie Friedhofsanlage

Bekannte Persönlichkeiten (Auszug)

Bildergalerie Einzel- und Familiengräber

Bildergalerie Priester- und Ordensgräber

Adresse

Friedhof Heidingsfeld
Kirchhofstraße 1
97084 Würzburg

Öffnungszeiten

März - Oktober
7.00 Uhr - 19.00 Uhr
November - Februar
7.00 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit - längstens bis 17.00 Uhr

ÖPNV

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Ostbahnhof, Waltherschule


Quellen und Literatur

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …