Klosterstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klosterstraße  

Stadtbezirk: Heidingsfeld
Postleitzahl: 97084
Bus: Linie 16

Kloster der Armen Schulschwestern

Straßenverlauf

Die Klosterstraße verläuft ab dem Heidingsfelder Rathausplatz bis zur Verlängerung als Winterhäuser Straße.

Namensgeber

Die Straße ist nach dem dort befindlichen Kloster Paradies benannt, das die Armen Schulschwestern 1855 wieder belebten.

Besondere Merkmale

  • In der Straßenmitte verliefen einst einspurig Straßenbahngleise der Linie 3 zum Ostbahnhof.

Unternehmen

Gastronomie

  • Ristorante Rukiana (Klosterstraße 5)

ÖPNV

Stolpersteine

In der Klosterstraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Klosterstraße 1 Für David Menko / Am 23. September 1942 nach Theresienstadt deportiert und dort am 29. Oktober 1942 ermordet. 2007
Klosterstraße 15 Für Mina Bergenthal / geb. Schwarzenberger. Am 10. September 1942 nach Theresienstadt deportiert und dort am 8. September 1944 ermordet. 2007
Klosterstraße 18 Für Friedrich Schnaufer / Verhaftet am 27. Januar 1938, am 9. Februar 1938 nach Dachau deportiert und dort am 1. März 1943 ermordet. 2007

Siehe auch

Literaturhinweise

Angrenzende Straßen

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …