WuF-Zentrum

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo des WuF-Zentrums
WuF-Zentrum (2017)
WuF-Zentrum in der Burkarderstraße 12 (1979)

Das WuF-Zentrum (WuF = Werdet unsere Freunde) ist das schwulesbische Zentrum für Würzburg und Umgebung.

Gruppen und Veranstaltungen[Bearbeiten]

Das WuF-Zentrum bietet stets ein offenes Haus für Schwule, Lesben und Freunde. Im Treffpunkt um und für die mainfränkische Szene finden hier im Jahr etwa 300 Termine und Veranstaltungen statt. Es besteht ein regelmäßiges Kulturangebot an Ausstellungen, Literaturnachmittagen, Chorproben und Vorträgen.

Das Veranstaltungs-Highlight ist seit 1991 die Gaydisco an jedem 1. Samstag im Monat. Ende 2018 wurde der Name umgeändert in „Popular Gaydisco est. 1991“. Diese Queer Party für LGTB [1] and friends findet in wechselnden Veranstaltungsorten statt.

Die alljährliche Rosa-Hilfe-Gala im Bockshorn ist das kulturelle Großereignis zur Unterstützung der Arbeit der Rosa Hilfe.

Im schwulesbischen Zentrum selbst finden Interessierte Unterstützung, Infos und Beratung rund ums schwullesbische Leben. Angeboten werden zahlreiche offene Gruppen wie die Jugendgruppe DéjàWü, die Rosa Hilfe, Trans-Ident e.V. SHG Würzburg, die Elterngruppe von homosexuellen Kindern, „Sotto Voce“, der schwulesbische Chor des WuF-Zentrums, und andere.

Adresse[Bearbeiten]

WuF - Schwulesbisches Zentrum Würzburg
Postfach 68 43
97018 Würzburg
Nigglweg 2 (im Mainviertel, neben Nautilandparkplatz)
97082 Würzburg
Telefon: 0931 - 412646

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Neunerplatz


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erläuterungen und Hinweise[Bearbeiten]

  1. LGBT ist eine aus dem englischen Sprachraum kommende Abkürzung für Lesbian, Gay, Bisexual und Transgender, also Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender. Weitere Informationen bei Wikipedia [1].

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …