St. Laurentius (Osthausen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katholische Kuratiekirche St. Laurentius im Gelchsheimer Ortsteil Osthausen
Blick auf den Chor von St. Laurentius

Die Kuratie St. Laurentius ist das katholische Gotteshaus des Gelchsheimer Ortsteils Osthausen.

Patrozinium[Bearbeiten]

Die Kirche ist dem Heiligen Laurentius von Rom geweiht (* in Osca (Spanien) oder Laurentum; † 10. August 258 in Rom). Er war zur Zeit von Papst Sixtus II. römischer Diakon und starb als christlicher Märtyrer. Patrozinium ist am 10. August.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

"Katholische Kuratiekirche St. Laurentius, Saalbau mit eingezogenem Chor und Chorturm mit Spitzhelm, im Kern um 1614, nach Kriegszerstörung neu aufgebaut; mit Ausstattung. Ehemalige Friedhofsbefestigung, Bruchsteinmauerwerk, wohl 17./18. Jahrhundert."

Geschichte[Bearbeiten]

Die Filialkirche wurde um 1614 erbaut und im Zweiten Weltkrieg am 3. April 1945 fast völlig zerstört. Der Wiederaufbau endete 1949. Der heutige Hochaltar von 1737 stammt aus Frickenhausen.

Pfarrgebiet[Bearbeiten]

Die Kuratie St. Laurentius gehört zur Pfarrei St. Vitus (Oellingen).

Seelsorger (Auswahl)[Bearbeiten]

Pfarreiengemeinschaft[Bearbeiten]

Die Kuratie St. Laurentius in Osthausen gehört zur Pfarreiengemeinschaft Aub-Gelchsheim.

Wallfahrt[Bearbeiten]

Das Gotteshaus von Osthausen liegt am Fränkisch-Schwäbischen Jakobsweg von Würzburg über Rothenburg ob der Tauber nach Ulm.

Zugang[Bearbeiten]

Außerhalb der Gottesdienstzeiten sind die Kirchenschlüssel im Autohaus Ulsamer hinterlegt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …