St. Johannes der Täufer (Theilheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katholische Pfarrkirche Johannes der Täufer in Theilheim
Seitenansicht

Die katholische Pfarrkirche St. Johannes der Täufer liegt in der Ortsmitte von Theilheim und ist für 1882 katholische Christen zuständig.

Patronat[Bearbeiten]

Johannes der Täufer (* 24. Juni 1 v. Chr. (?) in Ein Kerem, † nach 29 in Jerusalem (?)) war ein Prophet und der Täufer Jesu. Er starb als Märtyrer. Sein Patrozinium ist am 24. Juni.

Geschichte[Bearbeiten]

Die katholische Pfarrei St. Johannes Baptist wurde 1465 als Filiale von Westheim auf Wunsch der Bewohner losgelöst und eigenständig. Erster Pfarrer war Ruprecht Bauer.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Die Pfarrkirche ist ein Saalbau mit östlichem Chorturm und Spitzhelm. Der Turm stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts. Das ursprüngliche Langhaus war wahrscheinlich romanisch und wurde 1737 verlängert und Mitte des 19. Jahrhundert nach Norden um ein Seitenschiff vergrößert.

Orgel[Bearbeiten]

Die Orgel wurde 2006 von der Firma Orgelbau Heissler aus Bad Mergentheim erbaut. Sie besitzt 18 Register verteilt auf 2 Manuale und Pedal. Der Prospekt mit den Rokokoschnitzereien stammt aus dem Jahre 1742.

Disposition
I. Manual (Hauptwerk)
1. Prinzipal 8'
2. Oktave 4'
3. Superoktav 2'
4. Quinte 22/3'
5. Mixtur 4 f 11/3'
6. Hohlflöte 8'
7. Trompete 8'
II. Manual (Hinterwerk)
8. Großgedeckt 8'
9. Kleingedeckt 4'
10. Sallicional 8'
11. Flageolett 2'
12. Piffara 8' (Schwebung)
13. Larigott 2 f 11/3' + 13/5'
14. Oboe 8'
Pedal
15. Subbaß 16'
16. Hohlflöte 8'
17. Choralbaß 4'
18. Posaune 16'
  • Koppeln: II/I, I/P, II/P

Ölbergkapelle[Bearbeiten]

Ölbergkapelle Theilheim

Die zugehörige Ölbergkapelle stammt aus der Zeit um 1600, die Figuren von 1500.

Seelsorger (Auszug)[Bearbeiten]

Pfarreiengemeinschaft[Bearbeiten]

Die Pfarrei St. Johannes der Täufer in Theilheim bildet seit Februar 2010 zusammen mit der Pfarrei St. Stephanus (Randersacker) und St. Nikolaus (Eibelstadt) die Pfarreigemeinschaft Randersacker-Theilheim-Eibelstadt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …