Gozfeld

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gozfelt (Ausschnitt einer Gesamtkarte des Heiligen Römischen Reiches um 1000)

Das Gozfeld bezeichnete im Frühmittelalter einen ostfränkischen Gau im östlichen Landkreis Würzburg.

Namensgeber[Bearbeiten]

Angeblich ist der Gau nach einem Ort „Gozfelden“ benannt. [1] Es wird in einer Fuldaer Tradition vom Jahre 889 als „Comitat Gozfeld“ urkundlich erwähnt. [2] Das Gozfeld wurde als Teil des umfassenden „Grabfeldes“ betrachtet.

Lage[Bearbeiten]

Das Gebiet umfasste im wesentlichen das südliche Maindreieck. Im Osten, Süden und Westen wurde der Gau durch den Main begrenzt. Nach Norden bildete die Linie der noch zum Gozfeld gehörenden Orte Essleben, Bergtheim und Gramschatz bis südlich von Thüngersheim die Grenze. [3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]