Weingut Trockene Schmitts (Randersacker)

Aus WürzburgWiki
(Weitergeleitet von D-6-79-175-17)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Trockene Schmitts Logo.jpg
Weingut Trockene Schmitts, Flecken 1
Wohngebäude Flecken 7
Weinhaus Ewig Leben, Maingasse 14a

Zum Weingut Trockene Schmitts gehört auch das Weinhaus Ewig Leben in der Marktgemeinde Randersacker.

Geschichte[Bearbeiten]

Die heutige Form des Weingutes Trockene Schmitts entstand im Jahre 2002, als die Brüder Paul Schmitt (Haus der trockenen Weine) und Bruno Schmitt (Weingut Robert Schmitt) ihre Betriebe zusammenlegten. Der Ursprung liegt in den 1920er Jahren, als Paul Schmitt den elterlichen landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb übernahm und zu einem Weingut aufbaute. 1955 gründete Paul Schmitt mit vier weiteren namhaften Weingütern die »Fränkischen Naturweinversteigerer«, dem Vorläufer des heutigen VDP (Verband Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter e. V.).

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Der Winzerhof stammt aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die Immaculata aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Das Wohngebäude ist ein "zweigeschossiger Halbwalm- bzw. Satteldachbau mit Fachwerkobergeschoss und kleinem, nördlichem Vorbau, 17. Jh.“

Namensgeber[Bearbeiten]

Der Name des Weingutes stammt aus den 1970er Jahren. In der Zeit des tendenziell lieblichen Weinausbaus gaben Kunden diesen Spitznamen zur besseren Unterscheidung, da in der Marktgemeinde noch drei Weingüter gleichen Namens existieren.

Weinlagen[Bearbeiten]

Die Weinberge umfassen etwa 16 Hektar Rebfläche in den Lagen:

Rebsorten[Bearbeiten]

Angebaut werden die Rebsorten

Winzersekt[Bearbeiten]

Aus den Grundweinen des Weinguts entsteht auch ein trockener Winzersekt.

Kontakt[Bearbeiten]

Weingut Trockene Schmitts
Bruno Schmitt
Maingasse 14a
97236 Randersacker
Telefon: 0931 - 700490
Paul Schmitt
Flecken 1
97236 Randersacker
Telefon: 0931 - 708206

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Randersacker/Maingasse


Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]