Cronthalstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Cronthalstraße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Cronthalstraße im Stadtteil Gartenstadt Keesburg verläuft stadtauswärts von der Sanderrothstraße/Matthias-Ehrenfried-Straße in östlicher Richtung bis Hans-Löffler-Straße/Kettelerstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Die Straße wurde nach dem ehemaligen Stadtschreiber Martin Cronthal benannt. Der studierte Jurist war von 1511 bis 1525 Ratsschreiber Würzburgs, wurde während des Bauernkriegs abgesetzt und anschließend von Konrad II. von Thüngen neun Wochen gefangen gehalten. [1] Von 1936 bis 1945 hieß die Straße Wiesmannstraße, benannt nach Ferdinand Wiesmann. [2]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die komplette Cronthalstraße ist 30-Zone.

Einrichtungen[Bearbeiten]

Ehemalige Unternehmen[Bearbeiten]

In einer abgehenden Stichstraße befand sich von 1959 bis 1985 eine ESSO-Tankstelle mit Werkstatt und Garagenhof. Heute befindet sich an dieser Stelle ein Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage. [3]

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: St.-Alfons-Kirche


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977. Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 38
  2. Würzburger Adreßbuch 1947. Verlag Ferdinand Schöningh, Würzburg 1946, S. 101
  3. Erwin Schmollinger: Geschichte und Chronik der Keesburg und ihrer Umgebung. Würzburg, 2013, Eigenverlag, S. 152

Literatur[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …