Matthias-Ehrenfried-Straße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthias-Ehrenfried-Straße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074
Bus: Buslinie 6

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Matthias-Ehrenfried-Straße im Stadtteil Gartenstadt Keesburg ist ab der Einmündung Cronthalstraße die Verlängerung der Sanderrothstraße und verläuft in südlicher Richtung bis zum Buswendeplatz Hans-Löffler-Straße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Matthias Ehrenfried (* 3. August 1871 in Absberg; † 30. Mai 1948 in Rimpar) war Bischof von Würzburg von 1924 bis 1948. Er wurde als „Widerstandsbischof“ gegen das NS-Regime bekannt. [1]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die komplette Matthias-Ehrenfried-Straße ist 30-Zone und wird von der Buslinie 6 durchfahren.

Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Pfarramt und Bibliothek St. Alfons (Matthias-Ehrenfried-Str. 2)

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: St.-Alfons-Kirche, Hans-Löffler-Straße


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Adreßbuch Stadt Würzburg und Umgebung 1977, Verlag Universitätsdruckerei H. Stürtz AG, Würzburg 1976, S. II - 130

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Westlich verzweigt der Mittlere Neubergweg, östlich die Fröbelstraße und die Stegerwaldstraße.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …