Sanderrothstraße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sanderrothstraße  

Stadtbezirk: Frauenland
Postleitzahl: 97074
Bus: Buslinie 6

Sanderrothstraße im Jahre 1958

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Sanderrothstraße als Verlängerung der Trautenauer Straße erschließt den nördlichen Teil des Stadtteils Gartenstadt Keesburg von der Kreuzung Keesburgstraße/Sanderheinrichsleitenweg bis zur Einmündung Cronthalstraße. Die südliche Verlängerung ist die Matthias-Ehrenfried-Straße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Historische Flurbezeichnung Sander Roth [1] auf dem Neuberg. Dort kaufte Joseph Georg Kees, nach dem die Gartenstadt Keesburg benannt wurde, zwei Grundstücke.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die komplette Sanderrothstraße ist 30-Zone und wird von der Buslinie 6 durchfahren.

Ehemaliger Gastronomiebetrieb[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

  • Fleurop Filiale Irene Weiglein (Sanderrothstr. 13)

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: St.-Alfons-Kirche, Sanderrothstraße


Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Sanderrothstraße wurden die folgenden Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an/Historische Notizen Verlegejahr
Sanderrothstraße 15 Für Heinrich Viktor / Zunächst vom 22. Juni 1938 bis zum 6. September 1940 im KZ Sachsenhausen in Haft, dann verlegt ins KZ Dachau, wo er am 12. Januar 1941 im Zusammenhang mit einer Knieoperation verstarb. 2019

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

In westlicher Richtung zweigt die Ebertsklinge ab, in östlicher Richtung die Damaschkestraße.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …