Andreas Leimgrub

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andreas Leimgrub (* 15. September 1817 in Würzburg; † 28. Mai 1890 ebenda (?)) war fränkischer Historienmaler, insbesondere der Sakralkunst.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Andreas Leimgrub studierte ab 1840 an der Akademie der Bildenden Künste in München. [1] Er lehrte an der höheren Zeichen- und Modellierschule des polytechnischen Zentralvereins in Würzburg.

Genre[Bearbeiten]

Seine Hauptinteressen galten dem Nazarener-Stil [2] und der Historienmalerei. [3] Er bemühte sich um eine anschauliche Darstellung christlichen Gedankenguts; seine Bilder, darunter viele Altarblätter, sind Ausdruck der damaligen Volksfrömmigkeit.

Werke[Bearbeiten]

Letzte Ruhestätte[Bearbeiten]

Leimgrub wurde am 31. Mai 1890 beerdigt, das Requiem fand in Stift Haug statt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelhinweise[Bearbeiten]

  1. Nähere Informationen zur Akademie der Bildenden Künste in München bei Wikipedia [1] oder auf deren Internetseiten [2].
  2. Nähere Informationen zum Nazarener-Stil bei Wikipedia [3]
  3. Nähere Informationen zur Historienmalerei bei Wikipedia [4]