Aalbach-Radweg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kloster Holzkirchen im Aalbachtal
Aalbach-Radweg bei der Holzmühle
Wegweiser am Aalbach-Radweg bei Holzkirchen

Der Aalbach-Radweg zwischen dem Würzburger Stadtbezirk Sanderau und Bettingen kürzt das 91 km lange Maindreieck ab.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Aalbach-Radweg mit einer Länge von 33 Kilometer ist nicht durchgängig als solcher beschildert. Das teilweise noch in Verwendung befindliche ältere Logo zeigt den Aalbach auf grünem Grund. Die vereinzelt aufgestellten Radwegweiser reichen zur Gesamtorientierung nur bedingt aus. Man sollte sich die Route vor einer Befahrung auf einer Karte ansehen, bzw. eine Karte mitführen, auf der auch Wirtschaftswege eingezeichnet sind.

Der Vorteil des Radwegs liegt in einer überwiegend autofreien Streckenführung und in seinem abkürzenden Streckenverlauf zum Main-Radweg. Er eignet sich somit für Radreisende, die möglichst direkt weite Strecken zurücklegen möchten, die mit mäßigen Anstiegen von etwa 3-5% keine Probleme haben und die einmal auf weniger bekannten Abschnitten unterwegs sein möchten.

Die Radwege sind überwiegend asphaltiert bzw. betoniert, es gibt jedoch auch Abschnitte mit Schotterweg bzw. Waldweg.

Verlauf in Stadt und Landkreis[Bearbeiten]

weiter nach Baden-Württemberg bis Wertheim-Bettingen mit Anschluss zum Main-Radweg

Siehe auch[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]