Paul Reder

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paul Reder

Paul Reder (* 1971 in Würzburg) ist katholischer Theologe und wird 2020 auf zunächst sechs Jahre Leiter der Pfarreiengemeinschaft Zellerau und der Pfarrei St. Burkard im Mainviertel.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur studierte er von 1990 bis 1996 an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg Katholische Theologie und Philosophie mit den Nebenfächern Pädagogik und Psychologie. Anschließend arbeitete er als Dozent der Katholisch-Theologischen Fakultät. Bischof Dr. Friedhelm Hofmann weihte ihn am 7. Juni 2014 im Würzburger Kiliansdom zum Priester. Danach wirkte Reder als Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft „Oberleichtersbach/Schondra“, ehe er im September 2014 Kaplan in der Pfarreiengemeinschaft „Jesus – Quelle des Lebens, Bad Kissingen“ wurde. 2017 wurde er Pfarrvikar in den Pfarreiengemeinschaften „Franziska Streitel, Mellrichstadt“ und „Fladungen – Nordheim“, 2018 auch für die Pfarreiengemeinschaft „Besengau, Bastheim“.

Stadtpfarrer in Würzburg

Bischof Franz Jung] hat Paul Reder mit Wirkung zum 1. September 2020 zum Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Heiligkreuz und St. Elisabeth und der Burkarder Kirche ernannt. Die Ernennung zum Pfarrer auf sechs Jahre erfolgt gemäß dem Allgemeinen Dekret der Deutschen Bischofskonferenz zu Canon 522 des Kirchlichen Gesetzbuchs (CIC). Demnach können Pfarrer für eine bestimmte Dauer ernannt werden, mindestens aber für sechs Jahre.

Siehe auch

Weblinks