Markus Gattinger

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Markus Gattinger († 1754) war Schlosser und Kunstschmied zu Zeiten des Rokoko in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Gattinger erlernte das Schlosser- und Kunstschmiedehandwerk als Schüler von Johann Georg Oegg in dessen Werkstatt. Anschließend arbeitete er als Schlossermeister für das Würzburger Domkapitel.

Werke[Bearbeiten]

Gattinger wurde unter anderem berühmt für die Gitter im Würzburger Kiliansdom und in der Benediktinerabtei Amorbach. Er fertigte auch das Sprechzimmergitter aus Schmiedeeisen im Ursulinenkloster um 1750.

Posthume Würdigung[Bearbeiten]

Nach Markus Gattinger wurde die Gattingerstraße im Osten Würzburgs benannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literaturhinweis[Bearbeiten]

  • Handbuch der bayerischen Geschichte, Geschichte Frankens bis zum Ausgang des 18. Jahrhunderts, herausgegeben von Max Spindler,Andreas Kraus, S. 1354

Weblinks[Bearbeiten]