Klaus König

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrer Klaus König

Klaus König (* 1962 in Würzburg) ist katholischer Geistlicher und seit 2009 Pfarrer von Gaukönigshofen.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Klaus König stammt aus Prosselsheim und besuchte das Riemenschneider-Gymnasium in Würzburg und studierte an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und in Innsbruck Theologie. Bischof Dr. Paul-Werner Scheele weihte ihn am 15. Februar 1992 im Kiliansdom zum Priester. Kaplan war König zunächst in St. Vitus (Veitshöchheim), 1994 wechselte er nach Gerolzhofen. Im Herbst 1996 wirkte er kurz in Weibersbrunn und Rothenbuch, ehe er mit Wirkung vom 15. Dezember 1996 Pfarrer von Rottenberg und Kuratus von Feldkahl wurde. 2002 ernannte ihn der Bischof zusätzlich zum Pfarrer von Sailauf. Von Oktober bis Dezember 2006 war er auch Pfarradministrator von Laufach.

Leiter der Pfarreiengemeinschaft[Bearbeiten]

Bischof Dr. Friedhelm Hofmann hat Klaus König mit Wirkung zum 1. Oktober 2009 zum Pfarrer Gaukönigshofen, Acholshausen, Bolzhausen, Rittershausen, Sächsenheim, Sonderhofen und Wolkshausen sowie Kuratus von Eichelsee ernannt und damit zum Leiter der Pfarreiengemeinschaft „Zu den Schutzengeln im Gau".

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]