Viertelmeister

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Viertelmeister (auch: Gassenmeister) waren von 1303 bis 1837 Helfer der Exekutive und Judikative und eine früheste Form von Demokratie im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation.

Geschichte

Im Jahr 1410 wurde unter Fürstbischof Johann I. von Egloffstein erstmals eine Gliederung in acht Stadtviertel zum Zwecke der Erhebung von Steuern und Abgaben vorgenommen. Die Viertelmeister waren meist angesehene, gewählte Persönlichkeiten, die über lokale Orts- und Bürgerkenntnisse verfügten. Oft wurde das Amt von ortsansässigen Handwerkern bekleidet und Viertelsmeister waren nicht selten Zunftmeister. Sie hatten die Aufgabe, diese Abgaben einzuheben hatte. In bestimmten öffentlichen Häusern, die man Viertelhöfe nannte, walteten sie ihres Amtes. Anfänglich kamen die Bürger nur in die Höfe, um ihre Abgaben zu entrichten, später aber dienten sie ihnen zur Beratschlagung in städtischen Angelegenheiten. Im Bauernkrieg 1525 hielten die Bürger zu den Bauern. Als Sammelplatz dienten ihnen die Viertelhöfe. Hier schmiedeten sie die Projekte zur Ausführung ihres aufrührerischen Vorhabens, weshalb Fürstbischof Konrad II. von Thüngen am 20. November 1526 die Versammlungen verbot, die Viertelhöfe in seine Gewalt nahm und sie an seine Günstlinge verlieh. Nach den revolutionären Unruhen von 1848 und 1849 wurde das Amt des Viertelmeister in das eines Bezirksmeisters umgewandelt.

Aufgabenbereich

  • Vertretung der Rechte der Bürger im Stadtviertel und Anhörung vor Ratsentscheidungen
  • Aufsicht über das Gemeindegut
  • Unterstützung der Landesgewalt und der Polizei bei der Ausübung ihres Gewaltmonopoles
  • Erstellung von Bevölkerungslisten
  • Unterstützung von Wahlen
  • Ausübung von polizeilichen Aufgaben
  • Kontroll- und Meldepflicht über die Tätigkeit von Seuchen- und Quarantänebeamten
  • Gerichtsschöffen
  • Kommandant des Volksaufgebotes
  • Organisation der Wachen auf der Stadtmauer
  • Verteidigung der Stadtmauer des Stadtviertels
  • Leitung des Aufgebotes zur Brandbekämpfung
  • Aufbewahrung von Löschgeräten
  • Quartiermeisterei

Namentlich bekannte Viertelmeister in Würzburg (Auswahl)

Viertelhöfe in Würzburg (Auszug)

Siehe auch

Quellen