Matthes Huth

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Matthes Huth (* 1779 in Würzburg; † 2. Februar 1861 ebenda) stand als Büttnermeister im Dienst des Juliusspital.

Berufliche Laufbahn[Bearbeiten]

Ab 1838 war er Mitglied im Kollegium der Gemeindebevollmächtigten, bis 1859 ist er als städtischer Weinvisierer genannt. Er wohnte mit seiner Familie in der Strohgasse 2 (heute Heinestraße).

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Als drittes der vier Kinder wurde 1816 Johann Jakob geboren, der später zum Ehrenbürger der Stadt Würzburg ernannt wurde.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Würzburgs Ehrenbürger 137 bis 1858 Eine Ausstellung des Stadtarchivs Würzburg von Beate Kann 1994/95

[[Kategorie:Geburtsort Würzburgj