Schönborn (Adelsgeschlecht)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stammwappen der Familie Schönborn

Das Adelsgeschlecht der Schönborns brachte zahlreiche weltliche und geistliche Würdenträger in Franken hervor.

Geschichte[Bearbeiten]

Bereits seit dem 12. Jahrhundert gehörten die Grafen von Schönborn zur Rheinischen Ritterschaft. Urkundliche Erwähnung fanden ihre Weinberge in Winkel im Rheingau erstmals 1349. Ab Mitte des 17. Jahrhunderts legen die Brüder Johann Philipp und Philipp Erwein von Schönborn den Grundstein für den materiellen Wohlstand und kulturellen Reichtum der Familie. Drei Familienäste entstammten dieser Dynastie, Schönborn-Buchheim, Schönborn-Wiesentheid und deren böhmischem Ableger. Heute bewohnt Paul Graf von Schönborn der Wiesentheider Linie mit seiner Familei das dortige Schloß. Aus der böhmischen Linie entstammt der heutige Wiener Kardinal Christoph Schönborn.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]