Franz Georg von Schönborn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Franz Georg von Schönborn (* 6. Januar 1639; † 16. Juli 1674) war Kanonikus am Dom zu Würzburg von 1648 bis 1672.

Familiäre Hintergründe[Bearbeiten]

Franz Georg entstammt als erster Sohn und drittes Kind der Verbindung von Philipp Erwein Freiherr von Schönborn und seiner Frau Maria Ursula von Greiffenclau zu Vollrads.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Als Kanoniker am Würzburger Kiliansdom fungierte er vom 27. Februar 1648 bis zum 1. März 1672. Als Domherr wirkte er auch in Bamberg und in Mainz.

Nachlass[Bearbeiten]

Sein Nachlass befindet sich im Staatsarchiv Würzburg.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]