Röntgen-Medaille

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Röntgen-Medaille VS
Röntgen-Medaille RS

Die Röntgenmedaille ist eine Auszeichnung der Julius-Maximilians-Universität Würzburg, mit der Sponsoren bedacht werden, die die Hochschule großzügig unterstützten.

Geschichte

Die Röntgen-Medaille der Universität wird seit Sommer 2009 verliehen. Die Verleihung findet am Stiftungsfest der Universität statt. Sie soll besonderen Förderern zu teil werden, die der Universität durch ihr Engagement neue Möglichkeiten eröffnet haben.

Namensgeber

Namensgeber ist der Nobelpreisträger Wilhelm Conrad Röntgen, der 1895 in Würzburg die nach ihm benannten Strahlen entdeckte.

Preisbeschreibung

Die Medaille von Markus Engert besteht aus einer Kupfergusslegierung, die beidseitig mit Blattgold vergoldet ist. Die Vorderseite ziert eine Abbildung Röntgens sowie der Schriftzug „Röntgenmedaille der Julius-Maximilians-Universität“. Auf der Rückseite findet sich das Universitätssiegel und der Schriftzug: „In Dankbarkeit für die Förderung der Wissenschaft“.

Ausgezeichnete Persönlichkeiten

Weblinks