Christian P. Speer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Christian P. Speer (* 28. August 1952) ist Kinderheilkundler und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken

Prof. Dr. Speer hat seine klinische Weiterbildung an der Universitäts-Kinderklinik Göttingen erfahren und seine wissenschaftliche Ausbildung erhielt er am National Jewish Hospital Denver, Colorado. 1987 wurde er Universitätsprofessor an der Universitäts-Kinderklinik Göttingen und 1994 wurde er zum Ärztlichen Direktor der Abteilung Neonatologie der Universitäts-Kinderklinik Tübingen berufen.

Professor in Würzburg

Ende 1997 wurde er von den Mitgliedern der Berufungskommission der Medizinischen Fakultät aufgefordert, sich um die Nachfolge von Prof. Dr. Helmut Bartels zu bewerben. Im April 1998 erhielt Prof. Dr. Speer den Ruf auf den Lehrstuhl für Kinderheilkunde an der Universität Würzburg und wurde am 1. Mai 1999 Direktor der Universitäts-Kinderklinik. Sein Amtsbeginn wurde von intensiven Renovierungs- und Neubaumaßnahmen der Universitäts-Kinderklinik begleitet. Im Frühjahr 2000 wurde die Früh- und Neugeborenenintensivstation im, bereits von Bartels projektierten [1], Perinatalzentrum der Universitäts-Frauenklinik in Betrieb genommen und kurze Zeit später wurde die Abteilung für Früh- und Neugeborene (Wolkennest II) eröffnet. Im März 2005 wurde das neu erbaute Stammzelltransplantationszentrum für Kinder und Erwachsene offiziell eingeweiht.

Forschungsschwerpunkt

Sein Anliegen ist es, neben einer hochqualifizierten Allgemeinpädiatrie die Schwerpunktbildung einzelner Spezialbereiche in Klinik und Wissenschaft weiter zu entwickeln sowie neue Bereiche wie die Stammzelltherapie und Pneumologie aufzubauen.

Ehrenamtliches Engagement

Ehrungen und Auszeichnungen

  • 1996: Fellow of the Royal College of Physicians, Edinburgh
  • 2014: "Maternité Prize" der Europäischen Gesellschaft für Perinatalmedizin

Siehe auch

Quellen

Reinhard Jeschke: Meilensteine in der Geschichte der Universitäts-Kinderklinik Würzburg. Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 20 (2001), S. 96-107; S. 106

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Reinhard Jeschke: Meilensteine in der Geschichte der Universitäts-Kinderklinik Würzburg. Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 20 (2001), S. 96-107; S. 105