Püssensheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prosselsheim
Ortstyp Ortsteil
Gemeinde Prosselsheim
Verwaltungsgemeinschaft Verwaltungsgemeinschaft Estenfeld
Landkreis Würzburg
Regierungsbezirk Unterfranken
Freistaat Bayern
Land Deutschland
Kfz-Kennzeichen
Eingemeindung 1. Juli 1971
Wohnhaus in der Dorfstraße 12

Püssensheim ist ein Ortsteil der Gemeinde Prosselsheim im Landkreis Würzburg im Regierungsbezirk Unterfranken im Freistaat Bayern.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Püssensheim liegt auf der fruchtbaren Gäuhochfläche (270 m ü. NN) des Maindreiecks vor der Mainschleife bei Volkach. Im Ortszentrum entspringt die Dettel.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Religion[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 908. Schon 1466 ist eine eigenständige Pfarrei dokumentiert. Die Kirche Allerheiligen (Püssensheim) war einst eine Kirchenburg und wurde 1684-87 erneuert. Im 12. Jahrhundert war das Ministerialengeschlecht von Buzzensheim identisch mit den Ministerialen von Prosselsheim und von Zabelstein. Die Ritter von Grumbach übten von 1282-1603 die Dorfherrschaft aus, danach gehörte Püssensheim wieder zum Amt Prosselsheim bis zur Säkularisation 1803. Püssensheim gehörte bis zur Gebietsreform und Eingemeindung nach Prosselsheim zum Landkreis Kitzingen.

Sehenswertes[Bearbeiten]

Katholische Kuratie Allerheiligen in Püssensheim
  • Katholische Kuratie Allerheiligen, einstmals Kirchenburg und zwischen 1684 und 1687 erneuert.
► Siehe auch Baudenkmäler in Püssensheim

Vereine[Bearbeiten]

Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten]

Staatsstraße 2270 (Prosselsheim-Schweinfurt). Der Bahnhof Seligenstadt liegt an der Bahnstrecke Würzburg–Bamberg, der Bahnhof Prosselsheim an einer Nebenbahn (Mainschleifenbahn), die wiederum in Seligenstadt endet.

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestelle: Püssensheim/Ort


Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …